Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Hebammen Wissen 4/2022

01.11.2022 | Schon gehört?

Schon gehört?

Erschienen in: Hebammen Wissen | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Schwangere brauchen in der Pandemie besonderen Schutz. Im Falle eines schweren Krankheitsverlaufs sind die therapeutischen Möglichkeiten begrenzt. Es fehlen oft Medikamente, die für Schwangere zugelassen sind und bei der Versorgung müssen die Behandelnden immer auch den Fetus im Blick haben. Was wissen wir - nach knapp zweieinhalb Jahren - eigentlich über COVID-19 und Schwangerschaft? Im CRONOS-Register werden deutschlandweit belastbare Daten zu Schwangeren mit SARS-CoV-2-Infektionen gesammelt, um Klarheit zu schaffen. Koordiniert wird das Register von Prof. Dr. med. Ulrich Pecks, Leiter der Geburtshilfe des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Im Springer Medizin Podcast berichtet er, vor welch verschiedenen Herausforderungen die Geburtshilfe bei COVID-erkrankten Schwangeren gestellt wird, was bei der Betreuung beachtet werden muss, welche Rückschlüsse sich bereits jetzt aus den Daten des CRONOS-Registers ziehen lassen und was das für die Behandlung von infizierten Schwangeren bedeutet. …
Metadaten
Titel
Schon gehört?
Publikationsdatum
01.11.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Hebammen Wissen / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2730-7247
Elektronische ISSN: 2730-7255
DOI
https://doi.org/10.1007/s43877-022-0719-4

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Hebammen Wissen 4/2022 Zur Ausgabe

Hebammen Beruf

Filmreife Geburten

Service Industrie

Service Industrie