Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2012 | Wissenschaftliche Kurzmitteilung | Ausgabe 3/2012

HeilberufeScience 3/2012

Schichtwechsel in Pflegeeinrichtungen

Ein extrinsischer Sturzrisikofaktor?

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 3/2012
Autor:
Jörg Klewer

Zusammenfassung

Hintergrund

Einrichtungsinterne organisatorische Abläufe werden imExpertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege nicht als extrinsisches Sturzrisiko aufgelistet.

Zielstellung

Es sollte untersucht werden, ob sich ein zeitlicher Zusammenhang zwischen pflegerischen Schichtwechseln und der Sturzhäufigkeit finden lässt.

Methodik

Es wurden 1115 Sturzprotokolle von 8 stationären Pflegeeinrichtungen analysiert.

Ergebnisse

Es zeigte sich im Tagesverlauf eine zweigipflige Verteilung der Häufigkeitsmaxima der Sturzereignisse: eines zwischen 6.00 und 8.00 Uhr sowie ein zweites zwischen 13.00 und 15.00 Uhr. Beide Maxima decken sich mit den Zeiträumen der Schichtwechsel.

Diskussion/Schlussfolgerungen

Es findet sich zumindest ein zeitlicher Zusammenhang zwischen den Häufigkeitsmaxima der Sturzereignisse und den Schichtwechseln von Nacht- zu Frühdienst sowie von Früh- zu Spätdienst. Daher sollte weiter untersucht werden, inwieweit ein kausaler Zusammenhang existiert und ob der Schichtwechsel einen extrinsischer Sturzrisikofaktor in Pflegeheimen darstellt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

HeilberufeScience 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.