Skip to main content
main-content

02.12.2020 | Sars-CoV-2 | Nachrichten

Pflegealltag unter Covid 19-Bedingungen: DBfK startet Umfrage

Seit Monaten fordert die Corona-Pandemie Pflegende in allen Versorgungsbereichen. Wie geht es ihnen dabei wirklich? Mit einer bundesweiten Befragung will sich der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) jetzt ein umfassendes Bild von der Situation verschaffen.

Bei der am Dienstag gestarteten Online-Umfrage soll es nicht nur um ein Stimmungsbild gehen, betont der Berufsverband. Man wolle auch einen Überblick über die Versorgung mit Persönlicher Schutzausrüstung (PSA), die Arbeitssicherheit, Testmöglichkeiten und Unterstützungsangebote gewinnen.

„Das eigentliche Problem in der Bewältigung der Pandemie sind nicht fehlende Beatmungsgeräte, Betten oder Testkapazitäten“, erklärt DBfK-Präsidentin Christel Bienstein. „Es sind die fehlenden Köpfe und Hände. Pflegefachpersonen, die die Menschen in den Betten versorgen, oder solche mit intensivmedizinischer Weiterbildung, die die Geräte bedienen.“ Als Zusatzbelastung kämen jetzt noch die Antigen-Schnelltests hinzu. Es fehle ein Konzept, wer die Tests in den Altenpflegeeinrichtungen durchführen solle. Auch Schutzausrüstung werde an einigen Stellen wieder knapp.

Bis zum 31. Dezember dieses Jahres können beruflich Pflegende aus allen Versorgungsbereichen an der Umfrage teilnehmen. Im Januar 2021 sollen dann die Ergebnisse vorliegen. (ne)

Online fortbilden

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

MPN-Erkrankungen konfrontieren betroffene Patienten mit vielen Problemen und Fragen. Für diese Patienten sind Sie als Pflegekraft eine wichtige Bezugsperson.

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

Das neue Online Training von Novartis und Springer Pflege unterstützt Sie dabei! Mehr

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

Novartis Pharma GmbH
Roonstraße 25, 90429 Nürnberg

Bildnachweise