Skip to main content
main-content

24.04.2020 | Sars-CoV-2 | Nachrichten

Klinik-Kapazitäten: Vorbereiten auf den Ernstfall

Auch die deutschen Krankenhäuser stehen vor der Frage, wie sie die erwartete Anzahl an Corona-Patienten mit schweren Verläufen versorgen können. Am Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen wurde am Standort in Freiburg in der Herz- und Gefäßchirurgie eine zusätzliche Überwachungsstation eingerichtet. Pflegedirektor Peter Bechtel erläutert im Kurz-Interview mit SpringerPflege, was bei der Umsetzung wichtig ist.

Interview © Privat

Sie haben in Ihrer Klinik in Freiburg auf der Herz- und Gefäßchirurgischen Abteilung eine Station in eine Überwachungsstation für kritische Corona-Patienten umgewandelt. Was war die größte Herausforderung dabei?

Peter Bechtel: Eine große Herausforderung war die apparative Ausstattung, die Schulung der Mitarbeitenden mit den entsprechenden Hygienestandards und die notwendigen Schulungen für die Spezifika im IMC Bereich. Gleichzeitig war es wichtig, mit den Mitarbeitenden ins Gespräch zu gehen, um diese für die Aufgabenstellung zu gewinnen, da verständlicherweise auch Ängste aufkamen.

Wie ist der Stand der Dinge – wie viele Patienten sind aktuell auf der Station?

Bechtel: Die Zahl der Patienten ist sehr unterschiedlich und kann sich je nach Abstrich-Ergebnissen mehrfach täglich ändern. Es reicht von vier bis über zehn Patienten, wobei im Extremfall 21 Patienten betreut werden können.

Wie schützen Sie Ihr Personal – sind Sie gut ausgerüstet?

Bechtel: Aktuell sind wir entsprechend ausgerüstet sowohl mit Mund-Nasen-Schutz, FFP-2-Masken, Handschuhen, Schutzkitteln, Schutzbrillen und auch Desinfektionsmitteln. Das ist sehr wichtig für diejenigen, die in der direkten Patientenversorgung tätig sind.

Welchen Tipp haben Sie aus Ihrer Erfahrung heraus für andere Kliniken und Einrichtungen?

Bechtel: Rechtzeitig die Initiative ergreifen und prospektiv umsetzen, bevor die Patienten massenweise in die Kliniken drängen und aufgenommen werden müssen. Dabei ist es ganz wichtig, die Mitarbeitenden aktiv in das Konzept und dessen Umsetzung einzubinden.


Das Interview führte Sabine M. Kempa


Ein ausführlicher Bericht über die Einrichtung der Corona-Überwachungsstation in Freiburg erscheint in der

Empfehlung der Redaktion

Zeitschrift

PflegeZeitschrift

Fachzeitschrift - Wissen & Management

Die PflegeZeitschrift liefert aktuelles und fundiertes Pflegewissen für Management, Lehre, Pflegepraxis und -forschung. Nutzwertige Beiträge bieten spannende Impulse für die berufliche Praxis – verständlich und praxisnah aufbereitet.

.

Online fortbilden

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

MPN-Erkrankungen konfrontieren betroffene Patienten mit vielen Problemen und Fragen. Für diese Patienten sind Sie als Pflegekraft eine wichtige Bezugsperson.

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

Das neue Online Training von Novartis und Springer Pflege unterstützt Sie dabei! Mehr

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

Novartis Pharma GmbH
Roonstraße 25, 90429 Nürnberg

Bildnachweise