Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.01.2023 | Originalien

Rückenbeanspruchung beim Heben und Tragen im Rettungsdienst: eine Umfrage

verfasst von: M. Munk, P. Driessen, A. Sommer, S. K. Beckers, H. Schröder

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Derzeit gibt es in Deutschland keine Erhebung zur Rückenbeanspruchung von Rettungsdienstpersonal kurz nach dem Einsatz. Somit ist das Ziel dieser Arbeit, einen Eindruck über das subjektiv empfundene Ausmaß der Rückenbeanspruchung beim Heben und Tragen im Einsatz zu erlangen. Weiterhin werden Zusammenhänge zwischen diversen Faktoren und der Beanspruchung der Lenden(LWS)- , Brust(BWS)- und Halswirbelsäule (HWS) untersucht.

Methodik

Die Datenerhebung erfolgte via Online-Fragebogen durch die Befragung von Rettungsdienstpersonal von Hilfsorganisationen im Raum Stuttgart. Es wurden soziodemografische Inhalte, Informationen zum aktuellen Einsatz, den Umgebungsverhältnissen, der eigenen Situation und der empfundenen Rückenbeanspruchung erfragt. Letztere wurde durch Verwendung der Borg-Skala erhoben.

Ergebnisse

In 83 vollständig ausgefüllten Fragebögen wurde das Ausmaß der Rückenbeanspruchung größtenteils als „moderat“ eingeschätzt (LWS: 67,5 %; BWS: 75 %; HWS: 62 %). Dem Bereich „niedrig“ wurden die Abschnitte wie folgt zugeordnet: LWS: 30 %; BWS: 25 %; HWS: 37 %. Diese Verteilung spiegelt sich auch in der Beanspruchung der gesamten Wirbelsäule (WS) wider (moderat: 69 %; niedrig: 28,5 %; hoch: 2,5 %). Signifikante Zusammenhänge ergaben sich unter anderem zwischen dem Transportmittel und der Beanspruchung der WS, den vorausgegangenen Belastungen und der Beanspruchung der WS und dem Fitnesslevel und der Beanspruchung der LWS.

Schlussfolgerung

Ein überwiegender Teil der Befragten hatte bereits Rückenschmerzen, deren Ursache sie im Rettungsdienst vermuteten. Dies scheint gegensätzlich zur Einstufung des Ausmaßes der Rückenbeanspruchung zu sein. Zur weiteren Untersuchung und Validierung der Ergebnisse sind detailliertere Forschungen anzustellen.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Borg G (1998) Borg’s perceived exertion and pain scales Borg G (1998) Borg’s perceived exertion and pain scales
3.
Zurück zum Zitat Conrad KM, Lavender SA, Reichelt PA, Meyer FT (2000) Initiating an ergonomic analysis. A process for jobs with highly variable tasks. J Am Assoc Occup Health Nurses 48:423–429 Conrad KM, Lavender SA, Reichelt PA, Meyer FT (2000) Initiating an ergonomic analysis. A process for jobs with highly variable tasks. J Am Assoc Occup Health Nurses 48:423–429
4.
Zurück zum Zitat Conrad KM, Reichelt PA, Lavender SA et al (2008) Designing ergonomic interventions for EMS workers: concept generation of patient-handling devices. Appl Ergon 39:792–802 CrossRef Conrad KM, Reichelt PA, Lavender SA et al (2008) Designing ergonomic interventions for EMS workers: concept generation of patient-handling devices. Appl Ergon 39:792–802 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Ellegast R (2013) Berufstypische Belastungen von Werkfeuerwehrleuten. Aus der Arbeit des IFA Ellegast R (2013) Berufstypische Belastungen von Werkfeuerwehrleuten. Aus der Arbeit des IFA
7.
Zurück zum Zitat Fischer SL, Sinden KE, MacPhee RS, Ottawa Paramedic Service (OPS) Research Team (2017) Identifying the critical physical demanding tasks of paramedic work: towards the development of a physical employment standard. Appl Ergon 65:233–239 CrossRef Fischer SL, Sinden KE, MacPhee RS, Ottawa Paramedic Service (OPS) Research Team (2017) Identifying the critical physical demanding tasks of paramedic work: towards the development of a physical employment standard. Appl Ergon 65:233–239 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Maguire BJ, Hunting KL, Guidotti TL, Smith GS (2005) Occupational injuries among emergency medical services personnel. Prehosp Emerg Care 9:405–411 CrossRef Maguire BJ, Hunting KL, Guidotti TL, Smith GS (2005) Occupational injuries among emergency medical services personnel. Prehosp Emerg Care 9:405–411 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat zur Mühlen A, Heese B, Haupt S (2005) Arbeits- und Gesundheitsschutz im Rettungsdienst. ErgoMed 6:169–177 zur Mühlen A, Heese B, Haupt S (2005) Arbeits- und Gesundheitsschutz im Rettungsdienst. ErgoMed 6:169–177
15.
Zurück zum Zitat Roberts MH, Sim MR, Black O, Smith P (2015) Occupational injury risk among ambulance officers and paramedics compared with other healthcare workers in Victoria, Australia: analysis of workers’ compensation claims from 2003 to 2012. Occup Environ Med 72:489–495 CrossRef Roberts MH, Sim MR, Black O, Smith P (2015) Occupational injury risk among ambulance officers and paramedics compared with other healthcare workers in Victoria, Australia: analysis of workers’ compensation claims from 2003 to 2012. Occup Environ Med 72:489–495 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Schiefer CR, Hermanns I, Schuster D et al (2019) Untersuchung der physischen Belastungen von Rettungskräften beim Patiententransport in Treppenhäusern: = Study of physical stresses on ambulance service personnel during the transport of patients on staircases = Étude des charges physiques des secouristes lors du transport de patients dans des escaliers = Estudio sobre las cargas físicas para el personal de salvamento durante el transporte de pacientes por las escaleras. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV), Berlin Schiefer CR, Hermanns I, Schuster D et al (2019) Untersuchung der physischen Belastungen von Rettungskräften beim Patiententransport in Treppenhäusern: = Study of physical stresses on ambulance service personnel during the transport of patients on staircases = Étude des charges physiques des secouristes lors du transport de patients dans des escaliers = Estudio sobre las cargas físicas para el personal de salvamento durante el transporte de pacientes por las escaleras. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV), Berlin
Metadaten
Titel
Rückenbeanspruchung beim Heben und Tragen im Rettungsdienst: eine Umfrage
verfasst von
M. Munk
P. Driessen
A. Sommer
S. K. Beckers
H. Schröder
Publikationsdatum
09.01.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-022-01109-6