Skip to main content
Erschienen in:

01.04.2018 | PflegeMarkt

Frühwarnsystem auf der Normalstation

Risikopatienten erkennen

verfasst von: koc

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

_ Etwa 5-10% der Patienten auf Normalstationen erleiden einen schwerwiegenden Zwischenfall. Ein Drittel der Betroffenen zeigt bis 48 Stunden vorher auffällige Parameter. Bei frühem Erkennen veränderter Vitalparameter könnten diese kritischen Ereignisse in 50-60% der Fälle vermieden werden. Mit IntelliVue Guardian des Herstellers Philips gibt es ein System, das durch frühes Erkennen möglicher Komplikationen eine rechtzeitige Einleitung therapeutischer Maßnahmen ermöglicht. Das System misst alle zwölf Stunden kabellos Vitalparameter, berechnet daraus automatisch einen speziellen Score und alarmiert bei ersten Anzeichen klinischer Verschlechterung. Die Grenzwerte für jeden Parameter können klinikintern definiert werden. …
Literatur
Zurück zum Zitat Satellitensymposium „IT-gestützte Frühwarnsysteme im Mittelpunkt einer sicheren Patientenversorgung“; 28. Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 14.2.2018 (Veranstalter: Philips) Satellitensymposium „IT-gestützte Frühwarnsysteme im Mittelpunkt einer sicheren Patientenversorgung“; 28. Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege, Bremen, 14.2.2018 (Veranstalter: Philips)
Metadaten
Titel
Frühwarnsystem auf der Normalstation
Risikopatienten erkennen
verfasst von
koc
Publikationsdatum
01.04.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-018-3415-9

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Heilberufe 4/2018 Zur Ausgabe

PflegeKolleg

Hohe Liebe