Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2009 | Leitthema | Sonderheft 2/2009

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2009

Reanimations-Training: Beginn in der Schule

Ein Ansatz zur Verbesserung des Outcome?

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Sonderheft 2/2009
Autor:
Dr. J. Breckwoldt

Abstract

Background

Outcome from out-of-hospital cardiac arrest (OOHCA) is typically limited. Favorable outcome is associated with the incidence and quality of bystander cardiopulmonary resuscitation (CPR) before arrival of emergency medical services (EMS). The whole society will have to undertake substantial educational efforts to improve outcome from OOHCA. School education appears to be especially suitable for this purpose, since children are much more susceptible to the topic than young adults, and CPR could be anchored as a cultural skill at an early stage of lifelong learning.
This article summarizes experience from published projects and extracts principles for implementation.

Methods

On the background of existing literature, considerations are made concerning learning objectives, potential time points for instruction, educational formats, and implementation strategies.

Results

As the most important learning objectives, especially for short learning formats, we identified detection of cardiac arrest, call for help and phone for professional EMS, and thoracic compressions. Ventilation and recovery position should be of minor importance and should not be included in short courses for means of clarity.
A special problem is the availability of qualified instructors. Therefore, differential approaches have to be evaluated according to regional structures.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2009

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2009Zur Ausgabe

Editorial

Ausbildung

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 198,- € im Inland (Abonnementpreis 169,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 215,- € im Ausland (Abonnementpreis 169,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,50 € im Inland bzw. 17,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.