Skip to main content
main-content

2016 | Ratgeber | Buch

Angst bewältigen

Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie

verfasst von: Sigrun Schmidt-Traub

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Dieser Ratgeber hilft Betroffenen, den Teufelskreis aus Angst und Vermeidung zu durchbrechen – er leitet zur Selbsthilfe an und gibt Tipps, an wen man sich wenden kann, wenn man sich Selbsthilfe nicht zutraut oder wenn man Unterstützung in Selbsthilfegruppen sucht.

Panikartige Ängste sind enorm verbreitet. Die Angstzustände sind verbunden mit meist heftigen körperlichen Reaktionen wie Schwindel, Herzklopfen oder Schweißausbrüchen. Sie quälen und schränken Betroffene zusehends ein. Angstpatientinnen und -patienten bringen im Laufe der Zeit immer mehr Situationen mit ihren Angstzuständen in Verbindung und vermeiden sie. Ein Teufelskreis, der sich aber mit Hilfe verhaltenstherapeutischen Wissens und Trainings auflösen lässt.

Der Ratgeber ist von einer erfahrenen Therapeutin verständlich und motivierend geschrieben. Fallbeispiele zeigen Möglichkeiten auf, Panikattacken besser in den Griff zu bekommen. Gut strukturiert und übersichtlich – mit vielen Beispielen; wichtige Inhalte und Tipps sind hervorgehoben.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Einleitung
Zusammenfassung
Was sind Panikattacken? Kennen Sie vielleicht »Anfälle« oder »Zustände« wie den folgenden? »Ein Schwall kommt von unten nach oben, ganz langsam. Mir ist, als würde das Blut aus dem Kopf weichen. Ich bekomme Atemnot, Beklemmungsgefühle, Schwindel, Kribbeln in den Händen, Herzrasen mit einem Puls von 130/140. Ich meine, mir springt das Herz heraus; ich habe so einen großen Druck auf der Brust. Die Hände zittern, ich schwitze heftig unter den Achseln. Ich habe Angst, die Kontrolle über mich zu verlieren, und das schreckliche Gefühl, mir droht ein Herztod«.
Sigrun Schmidt-Traub
2. Zum Verständnis von Angst
Zusammenfassung
Angst ist die Erwartung eines bedrohlichen Ereignisses mit dem Gefühl von starker Unruhe. Stellen wir uns vor, wir sind nachts alleine auf dem Heimweg und meinen, die Person hinter uns will uns ausrauben. Im dichten Stadtverkehr schneidet uns jemand besonders waghalsig und nötigt uns, auf die Bremse zu treten. Während eines besonders schweren Gewitters malen wir uns aus, wie das Haus vom Blitz getroffen wird und brennt. Jeder kennt solche Ängste. Aber nicht jeder reagiert mit derselben Angstintensität. Die meisten bekommen schon bei der Vorstellung solcher Situationen Herzrasen, heftige Unruhe und ein Kloßgefühl im Hals.
Sigrun Schmidt-Traub
3. Bewältigung der Angst
Zusammenfassung
Sie leiden an Panikzuständen oder an phobischen Ängsten? Die lassen sich überwinden! In diesem Teil des Buches werden Sie angeleitet, wie Sie Ihre Angst in den Griff bekommen können.
Sigrun Schmidt-Traub
4. Materialien

In diesem Kapitel finden Sie ergänzende Materialien zum Thema: eine Liste der körperlichen Symptome bei Panik mit Erläuterungen, Denkfehler bei Angst und wie Sie sich davor schützen können, nützliches Wissen zu Medikamenten und zum Zusammenhang zwischen allergisch bedingter Kreislaufreaktion und Panikbereitschaft, eine Übung zur Progressiven Muskelentspannung sowie Hinweise für Angehörige von Angstpatienten und Adressen von Angst-Selbsthilfeorganisationen.

Sigrun Schmidt-Traub
Backmatter
Metadaten
Titel
Angst bewältigen
verfasst von
Sigrun Schmidt-Traub
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-49485-1
Print ISBN
978-3-662-49484-4
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-49485-1