Skip to main content
main-content

13.11.2020 | Rahmenbedingungen | Nachrichten

Spahn: Pflege soziale Frage der 2020er Jahre

Die Bedeutung der Pflege für unsere Gesellschaft hob Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit und Schirmherr des Deutschen Pflegetages, auf der Abschlussveranstaltung am 12. November hervor. Pflege sei die soziale Frage der 2020er Jahre.

Dies gelte nicht nur in Krisensituationen wie der aktuellen Pandemie, die vorhandene Bedarfe und Belastungen noch verstärkt anfachten. Denn Deutschland sei nach Japan das zweitälteste Land der Welt, rund 23 Millionen Menschen seien über 60 Jahre alt. Und dafür brauche es eine gut organisierte Pflege, die ihre Stärke aber auch wahrnehme. Denn, so Spahn weiter, es sei wichtig, sich zusammenzutun und durchzusetzen. Er ermuntere die Pflege, sich zu organisieren und ihre Stärke in konkreten Verhandlungen auch wahrzunehmen.

Auf dem 7. Deutschen Pflegetag in Berlin diskutierten die Teilnehmenden – erstmals rein digital – am 11. und 12. November zu Themen wie Versorgungssicherheit in der aktuellen COVID-19-Pandemie, Arbeitsbedingungen und Hygienemanagement, Digitalisierung und Personalbemessung, aber auch über die Herausforderungen der Klimakrise und sozialer Ungleichheit für die Gesundheit und damit auch die Pflege. (ub)

Bildnachweise