Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Qualitätssicherung

verfasst von : Martina Weinrich, Heidrun Zehner

Erschienen in: Phonetische und phonologische Störungen bei Kindern

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Viele verschiedene Bausteine tragen zur Qualitätssicherung von gesundheitsbezogenen Dienstleistungen bei. Auf der einen Seite werden umfassende Forschungsarbeiten durchgeführt, die unter der Fragestellung des Evidenznachweises auf sprachtherapeutische Verfahren blicken. Auf der anderen Seite gibt es individuell durchgeführte Maßnahmen, die zur Verbesserung der Behandlungsqualität des einzelnen Praktikers führen. Im Folgenden werden einige Maßnahmen vorgestellt, die der Qualitätssicherung dienen. In diesem Zusammenhang werden die Prinzipien der evidenzbasierten Praxis beschrieben, deren unterschiedliche Parameter in der wirksamen Gestaltung der Therapie zu berücksichtigen sind. Für die Therapieplanung sind viele Aspekte zu beachten, um geeignete Therapieschwerpunkte sowie den passenden Therapieansatz wählen zu können. Manche der Überlegungen verlaufen sehr bewusst, andere finden eher implizit statt. Die Prozesse der therapeutischen Entscheidungsfindung oder des Clinical Reasoning werden vorgestellt und anhand von Beispielen erläutert.
Literatur
Zurück zum Zitat Armstrong M (2006) A handbook of human resource management practice, 10. Aufl. Kogan Page, London Armstrong M (2006) A handbook of human resource management practice, 10. Aufl. Kogan Page, London
Zurück zum Zitat Beushausen U (2005) Evidenz-basierte Praxis in der Logopädie – Mythos und Realität. Forum Logopädie 3: 2–7 Beushausen U (2005) Evidenz-basierte Praxis in der Logopädie – Mythos und Realität. Forum Logopädie 3: 2–7
Zurück zum Zitat Beushausen U (2009a) Grundlagen der therapeutischen Entscheidungsfindung. In: Beushausen U, Walther W (Hrsg) Therapeutische Entscheidungsfindung in der Sprachtherapie. Grundlagen und 14 Fallbeispiele. Elsevier, München Beushausen U (2009a) Grundlagen der therapeutischen Entscheidungsfindung. In: Beushausen U, Walther W (Hrsg) Therapeutische Entscheidungsfindung in der Sprachtherapie. Grundlagen und 14 Fallbeispiele. Elsevier, München
Zurück zum Zitat Beushausen U (2009b) Von der Anfängerin zu Expertin. In: Beushausen U, Walther W (Hrsg) Therapeutische Entscheidungsfindung in der Sprachtherapie. Grundlagen und 14 Fallbeispiele. Elsevier, München Beushausen U (2009b) Von der Anfängerin zu Expertin. In: Beushausen U, Walther W (Hrsg) Therapeutische Entscheidungsfindung in der Sprachtherapie. Grundlagen und 14 Fallbeispiele. Elsevier, München
Zurück zum Zitat Beushausen U (2014) Chancen und Risiken einer evidenzbasierten Sprachtherapie. LOGOS interdisziplinär 2: 96–104 Beushausen U (2014) Chancen und Risiken einer evidenzbasierten Sprachtherapie. LOGOS interdisziplinär 2: 96–104
Zurück zum Zitat Beushausen U, Walther W (2010) Clinical Reasoning in der Logopädie. Therapeutische Entscheidungen bewusst treffen und fundiert begründen. Forum Logopädie 4: 30–37 Beushausen U, Walther W (2010) Clinical Reasoning in der Logopädie. Therapeutische Entscheidungen bewusst treffen und fundiert begründen. Forum Logopädie 4: 30–37
Zurück zum Zitat Beushausen U, Grötzbach H (2011) Evidenzbasierte Sprachtherapie. Grundlagen und Praxis. Elsevier, München Beushausen U, Grötzbach H (2011) Evidenzbasierte Sprachtherapie. Grundlagen und Praxis. Elsevier, München
Zurück zum Zitat Borgelt T (2015) Wenn es keine Evidenz gibt … Szenarien der evidenzbasierten logopädischen Praxis im logopädischen Berufsalltag. Forum Logopädie 1: 24–29 Borgelt T (2015) Wenn es keine Evidenz gibt … Szenarien der evidenzbasierten logopädischen Praxis im logopädischen Berufsalltag. Forum Logopädie 1: 24–29
Zurück zum Zitat Borgetto B, Spitzer L, Pfingsten A (2016) Die Forschungspyramide. Evidenz für die logopädische Praxis brauchbar machen. Forum Logopädie 1: 24–28 Borgetto B, Spitzer L, Pfingsten A (2016) Die Forschungspyramide. Evidenz für die logopädische Praxis brauchbar machen. Forum Logopädie 1: 24–28
Zurück zum Zitat Cranenburgh B van (2007) Neurorehabilitation. Elsevier, München Cranenburgh B van (2007) Neurorehabilitation. Elsevier, München
Zurück zum Zitat Dollaghan C (2007) The handbook for evidenced-based practice in communication disorders. Books, Baltimore Dollaghan C (2007) The handbook for evidenced-based practice in communication disorders. Books, Baltimore
Zurück zum Zitat Elstein A, Schwarz A (2002) Clinical reasoning in medicine. In: Higgs J, Jones MA, Loftus S, Christensen N (Hrsg) Clinical reasoning in the health professions. Butterworth Heinemann, Oxford Elstein A, Schwarz A (2002) Clinical reasoning in medicine. In: Higgs J, Jones MA, Loftus S, Christensen N (Hrsg) Clinical reasoning in the health professions. Butterworth Heinemann, Oxford
Zurück zum Zitat Fox-Boyer AV (2016) Kindliche Aussprachestörungen. Phonologischer Erwerb – Differenzialdiagnostik – Therapie, 7. Aufl. Schulz Kirchner, Idstein Fox-Boyer AV (2016) Kindliche Aussprachestörungen. Phonologischer Erwerb – Differenzialdiagnostik – Therapie, 7. Aufl. Schulz Kirchner, Idstein
Zurück zum Zitat Fox-Boyer AV, Hild U, Schulte-Mäter A (2014) Therapie von Aussprachestörungen In: Fox-Boyer, AV (Hrsg) Handbuch Spracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen. Kindergartenphase. Urban & Fischer, München Fox-Boyer AV, Hild U, Schulte-Mäter A (2014) Therapie von Aussprachestörungen In: Fox-Boyer, AV (Hrsg) Handbuch Spracherwerb und Sprachentwicklungsstörungen. Kindergartenphase. Urban & Fischer, München
Zurück zum Zitat Guilford A, Graham S, Scheuerle J (2007) The speech-language pathologist. From novice to expert. Pearson, New Jersey Guilford A, Graham S, Scheuerle J (2007) The speech-language pathologist. From novice to expert. Pearson, New Jersey
Zurück zum Zitat Grosstück K (2001) Sigma PLUS – Ein Konzept zur Gruppentherapie bei Sigmatismus. Forum Logopädie 5: 13–18 Grosstück K (2001) Sigma PLUS – Ein Konzept zur Gruppentherapie bei Sigmatismus. Forum Logopädie 5: 13–18
Zurück zum Zitat Howell J, Dean E (1994) Treating phonological disorders in children: Metaphon-theory to practice, 2. Aufl. Whurr, London Howell J, Dean E (1994) Treating phonological disorders in children: Metaphon-theory to practice, 2. Aufl. Whurr, London
Zurück zum Zitat Jahn T (1998) Metaphon – ein Programm zur Behandlung phonologischer Störungen bei Kindern. Forum Logopädie 2: 5–8 Jahn T (1998) Metaphon – ein Programm zur Behandlung phonologischer Störungen bei Kindern. Forum Logopädie 2: 5–8
Zurück zum Zitat Jahn T (2007) Phonologische Störungen bei Kindern. Diagnostik und Therapie, 2. Aufl. Thieme, Stuttgart Jahn T (2007) Phonologische Störungen bei Kindern. Diagnostik und Therapie, 2. Aufl. Thieme, Stuttgart
Zurück zum Zitat Klemme B, Siegmann G (2015) Clinical Reasoning: therapeutische Denkprozesse lernen, 2. Aufl. Thieme, Stuttgart Klemme B, Siegmann G (2015) Clinical Reasoning: therapeutische Denkprozesse lernen, 2. Aufl. Thieme, Stuttgart
Zurück zum Zitat Kolominsky-Rabas P (2005) Evidenzbasierung und Neurologie. In: Wallesch C (Hrsg) Neurologie. Urban & Fischer, München Kolominsky-Rabas P (2005) Evidenzbasierung und Neurologie. In: Wallesch C (Hrsg) Neurologie. Urban & Fischer, München
Zurück zum Zitat Scherfer E, Bossmann T (2011) Forschung verstehen: ein Grundkurs in evidenzbasierter Praxis, 2. Aufl. Pflaum, München Scherfer E, Bossmann T (2011) Forschung verstehen: ein Grundkurs in evidenzbasierter Praxis, 2. Aufl. Pflaum, München
Zurück zum Zitat Teutsch A, Fox AV (2004) Vergleich der Effektivität von artikulatorischer vs. phonologischer Therapie in der Behandlung kindlicher phonologischer Störungen: Eine Pilotstudie. Sprache Stimme Gehör 4: 78–185 Teutsch A, Fox AV (2004) Vergleich der Effektivität von artikulatorischer vs. phonologischer Therapie in der Behandlung kindlicher phonologischer Störungen: Eine Pilotstudie. Sprache Stimme Gehör 4: 78–185
Zurück zum Zitat Ullrich A, Romonath R (2008) Evidenzbasierte Entscheidungsprozesse in der sprachtherapeutischen Intervention. Sprachheilarbeit 5: 274–283 Ullrich A, Romonath R (2008) Evidenzbasierte Entscheidungsprozesse in der sprachtherapeutischen Intervention. Sprachheilarbeit 5: 274–283
Zurück zum Zitat Van Riper C (1939) Speech correction, principles and methods. Prentice-Hall, New York Van Riper C (1939) Speech correction, principles and methods. Prentice-Hall, New York
Zurück zum Zitat Van Riper C, Irwin J (2003) Artikulationsstörungen. Diagnose und Behandlung, 6. Aufl. Spiess, Berlin Van Riper C, Irwin J (2003) Artikulationsstörungen. Diagnose und Behandlung, 6. Aufl. Spiess, Berlin
Metadaten
Titel
Qualitätssicherung
verfasst von
Martina Weinrich
Heidrun Zehner
Copyright-Jahr
2017
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-52773-3_7