Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2013 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 6/2013

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2013

Psychische Erkrankungen bei Frauen und Männern im Alter

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 6/2013
Autor:
Prof. Dr. J.F. Kinzl

Zusammenfassung

Das Alter stellt aufgrund der zahlreichen Belastungen für ältere Menschen eine große Herausforderung dar. Auch wenn bestimmte psychische Erkrankungen im Alter gehäuft auftreten, sind beim älteren Menschen psychische Störungen im Gegensatz zu körperlichen Erkrankungen seltener anzutreffen als bei jüngeren Menschen. Dabei zeigen sich bei psychischen Störungen im Alter zum Teil deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Während Depressionen und Angsterkrankungen bei älteren Frauen häufiger diagnostiziert werden, treten Abhängigkeitserkrankungen, insbesondere Alkoholmissbrauch, und Suizide deutlich häufiger bei Männern auf. Zunehmend wird erkannt, dass auch bei älteren Menschen mit einer psychischen Erkrankung nicht nur Psychopharmaka verschrieben werden sollten, sondern auch eine Psychotherapie sinnvoll ist. Ältere Menschen sind oft besonders motiviert, bei der Lösung ihrer Probleme mitzuarbeiten, denn viele von ihnen haben Erfahrung im Umgang mit Krisen und können auf konstruktive Bewältigungsstrategien zurückgreifen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2013

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2013 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie