Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

17.09.2015 | Originalien

Prehospital Trauma Life Support (PHTLS) in Deutschland

Evaluation, Status quo und Ausblick

verfasst von: Dr. med. C.B. Frank, B. Gliwitzky, St. Dönitz, PD Dr. med. C.G. Wölf, J. Horter, Dr. med. M. Münzberg

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Der Prehospital Trauma Life Support (PHTLS) ist ein in über 60 Ländern etabliertes interdisziplinäres und interprofessionelles Konzept zur prähospitalen Versorgung von Schwerverletzten. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Entwicklungen in den ersten 5 Jahren seit der Einführung des PHTLS in Deutschland 2007.

Material und Methoden

Im Zeitraum von 6 Monaten wurden allen Teilnehmern des PHTLS-Kursprogramms Fragebogen zur Kursevaluation vorgelegt. Die Evaluation erfolgte jeweils nach der Kursvorbereitung (Zeitpunkt 1) und nach Kursabschluss (Zeitpunkt 2). Sämtliche Kursdaten seit Einführung des Programms konnten ausgewertet werden.

Ergebnisse

Die Kursteilnehmer setzen sich aus Ärzten (43 %) und Mitarbeitern des Rettungsdiensts (57 %) zusammen. Ein Anteil von 48 % der ärztlichen Teilnehmer gehörte dem Fachbereich Anästhesie an. Alle Kursteilnehmer gaben an, dass während der Berufsausbildung und/oder des Studiums keine ausreichende Vorbereitung auf prähospitale Traumanotfälle erfolgte. Mehr als 90 % der Teilnehmer empfahlen den PHTLS-Kurs weiter. Außerdem wünschten sich beide Berufsgruppen eine Verankerung des Konzepts in der studentischen Lehre sowie in der Ausbildung des Rettungsfachpersonals.

Schlussfolgerung

Der Erfolg des PHTLS in Deutschland bestätigt den Bedarf an interdisziplinären, teamorientierten modernen Kurskonzepten zur prähospitalen Verletztenversorgung. Aufgrund der defizitären Vorbereitung in Studium, Weiterbildung und Ausbildung auf die prähospitale Traumaversorgung steigt in Deutschland die Nachfrage nach entsprechenden Kursen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Ali J, Adam RU, Gana TJ et al (1997) Effect of the prehospital trauma life support program (PHTLS) on prehospital trauma care. J Trauma 42(5):786–790 PubMed Ali J, Adam RU, Gana TJ et al (1997) Effect of the prehospital trauma life support program (PHTLS) on prehospital trauma care. J Trauma 42(5):786–790 PubMed
2.
Zurück zum Zitat Aydin S, Overwater E, Saltzherr TP et al (2010) The association of mobile medical team involvement on on-scene times and mortality in trauma patients. J Trauma 69(3):589–594 PubMed Aydin S, Overwater E, Saltzherr TP et al (2010) The association of mobile medical team involvement on on-scene times and mortality in trauma patients. J Trauma 69(3):589–594 PubMed
3.
Zurück zum Zitat Beckers S, Timmermann A, Müller M, Angstwurm M, Walcher F (2009) Undergraduate medical education in emergency medical care: a nationwide survey at German medical schools. BMC Emerg Med 9:7 PubMedCentralCrossRefPubMed Beckers S, Timmermann A, Müller M, Angstwurm M, Walcher F (2009) Undergraduate medical education in emergency medical care: a nationwide survey at German medical schools. BMC Emerg Med 9:7 PubMedCentralCrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Champion HR, Holcomb JB, Young LA (2009) Injuries from explosions: physics, biophysics, pathology, and required research focus. J Trauma 66(5):1468–1477 PubMed Champion HR, Holcomb JB, Young LA (2009) Injuries from explosions: physics, biophysics, pathology, and required research focus. J Trauma 66(5):1468–1477 PubMed
5.
Zurück zum Zitat Charles G, Bainbridge L, Gilbert J (2010) The University of British Columbia model of interprofessional education. J Interprof Care 24(1):9–18 CrossRefPubMed Charles G, Bainbridge L, Gilbert J (2010) The University of British Columbia model of interprofessional education. J Interprof Care 24(1):9–18 CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Frink M, Zeckey C, Haasper C et al (2010) Verletzungsschwere und -muster am Unfallort. Unfallchirurg 113:360–365 CrossRefPubMed Frink M, Zeckey C, Haasper C et al (2010) Verletzungsschwere und -muster am Unfallort. Unfallchirurg 113:360–365 CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Gries A, Zink W, Bernhard M et al (2005) Einsatzrealität im Notarztdienst. Notfall Rettungsmed 8:391–398 CrossRef Gries A, Zink W, Bernhard M et al (2005) Einsatzrealität im Notarztdienst. Notfall Rettungsmed 8:391–398 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Helm M, Bitzl A, Klinger S et al (2013) Das TraumaRegister DGU® als Basis eines medizinischen Qualitätsmanagements. Unfallchirurg 116:624–632 CrossRefPubMed Helm M, Bitzl A, Klinger S et al (2013) Das TraumaRegister DGU® als Basis eines medizinischen Qualitätsmanagements. Unfallchirurg 116:624–632 CrossRefPubMed
9.
Zurück zum Zitat Helm M, Kulla M, Birkenmaier H et al (2007) Traumamanagement unter militärischen Einsatzbedingungen. Chirurg 78:1130–1136 CrossRefPubMed Helm M, Kulla M, Birkenmaier H et al (2007) Traumamanagement unter militärischen Einsatzbedingungen. Chirurg 78:1130–1136 CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Hussmann B, Lefering R, Kauther MD et al (2012) Influence of prehospital volume replacement on outcome in polytraumatized children. Crit Care 16:R201 PubMedCentralCrossRefPubMed Hussmann B, Lefering R, Kauther MD et al (2012) Influence of prehospital volume replacement on outcome in polytraumatized children. Crit Care 16:R201 PubMedCentralCrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Jayaraman S, Sethi D (2010) Advanced trauma life support training for ambulance crews. Cochrane Database Syst Rev (2): CD003109 Jayaraman S, Sethi D (2010) Advanced trauma life support training for ambulance crews. Cochrane Database Syst Rev (2): CD003109
12.
Zurück zum Zitat Johansson J, Blomberg H, Svennblad B et al (2012) Prehospital Trauma Life Support (PHTLS) training of ambulance caregivers and impact on survival of trauma victims. Resuscitation 83:1259–1264 CrossRefPubMed Johansson J, Blomberg H, Svennblad B et al (2012) Prehospital Trauma Life Support (PHTLS) training of ambulance caregivers and impact on survival of trauma victims. Resuscitation 83:1259–1264 CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Kadmon M, Bender M, Adili F, Arbab D, Heinemann M, Hoffmann H, König S, Küper M, Obertacke U, Rennekampff H, Rolle U, Rücker M, Sader R, Tingart M, Tolksdorf M, Tronnier V, Will B, Walcher F (2013) Kompetenzorientierung in der medizinischen Ausbildung – Nationaler Lernzielkatalog Chirurgie. Chirurg 84:277–285 CrossRefPubMed Kadmon M, Bender M, Adili F, Arbab D, Heinemann M, Hoffmann H, König S, Küper M, Obertacke U, Rennekampff H, Rolle U, Rücker M, Sader R, Tingart M, Tolksdorf M, Tronnier V, Will B, Walcher F (2013) Kompetenzorientierung in der medizinischen Ausbildung – Nationaler Lernzielkatalog Chirurgie. Chirurg 84:277–285 CrossRefPubMed
14.
Zurück zum Zitat Kopschina C, Stangl R (2008) Schulungskonzept präklinisches Traumamanagement – Integration von Notarzt und Rettungsdienst. Unfallchirurg 111:641–644 CrossRefPubMed Kopschina C, Stangl R (2008) Schulungskonzept präklinisches Traumamanagement – Integration von Notarzt und Rettungsdienst. Unfallchirurg 111:641–644 CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Kragh JF Jr, Cooper A, Aden JK et al (2012) Survey of trauma registry data on tourniquet use in pediatric war casualties. Pediatr Emerg Care. 28:1361–1365 CrossRefPubMed Kragh JF Jr, Cooper A, Aden JK et al (2012) Survey of trauma registry data on tourniquet use in pediatric war casualties. Pediatr Emerg Care. 28:1361–1365 CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat Kromrey H (2003) Qualität und Evaluation im System Hochschule. In: Stockmann R (Hrsg) Evaluationsforschung. Leske + Budrich, Opladen, S 233–258 Kromrey H (2003) Qualität und Evaluation im System Hochschule. In: Stockmann R (Hrsg) Evaluationsforschung. Leske + Budrich, Opladen, S 233–258
17.
Zurück zum Zitat Lairet JR, Bebarta VS, Burns CJ et al (2012) Prehospital interventions performed in a combat zone: a prospective multicenter study of 1,003 combat wounded. J Trauma Acute Care Surg 73:38–42 CrossRef Lairet JR, Bebarta VS, Burns CJ et al (2012) Prehospital interventions performed in a combat zone: a prospective multicenter study of 1,003 combat wounded. J Trauma Acute Care Surg 73:38–42 CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Mand C, Muller T, Ruchholtz S et al (2012) Organisatorische, personelle und strukturelle Veränderungen durch die Teilnahme am TraumaNetzwerk D DGU. Eine erste Bestandsaufnahme. Unfallchirurg 115:417–426 CrossRefPubMed Mand C, Muller T, Ruchholtz S et al (2012) Organisatorische, personelle und strukturelle Veränderungen durch die Teilnahme am TraumaNetzwerk D DGU. Eine erste Bestandsaufnahme. Unfallchirurg 115:417–426 CrossRefPubMed
20.
Zurück zum Zitat Munzberg M, Mahlke L, Bouillon B et al (2010) Sechs Jahre Advanced Trauma Life Support (ATLS) in Deutschland. Unfallchirurg 113:561–566 CrossRefPubMed Munzberg M, Mahlke L, Bouillon B et al (2010) Sechs Jahre Advanced Trauma Life Support (ATLS) in Deutschland. Unfallchirurg 113:561–566 CrossRefPubMed
21.
Zurück zum Zitat Mutschler M, Nienhaber U, Münzberg M et al (2014) Assessment of hypovolaemic shock at scene: is the PHTLS classification of hypovolaemic shock really valid? Emerg Med J 31(1):35–40 CrossRefPubMed Mutschler M, Nienhaber U, Münzberg M et al (2014) Assessment of hypovolaemic shock at scene: is the PHTLS classification of hypovolaemic shock really valid? Emerg Med J 31(1):35–40 CrossRefPubMed
22.
Zurück zum Zitat NAEMT (Hrsg) (2009) Präklinisches Traumamanagement: Das PHTLS-Konzept. Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, München NAEMT (Hrsg) (2009) Präklinisches Traumamanagement: Das PHTLS-Konzept. Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, München
23.
Zurück zum Zitat Norris EM, Lockey AS (2012) Human factors in resuscitation teaching. Resuscitation 83(4):423–423 CrossRefPubMed Norris EM, Lockey AS (2012) Human factors in resuscitation teaching. Resuscitation 83(4):423–423 CrossRefPubMed
24.
Zurück zum Zitat Rodgers DL, Bhanji F, McKee BR (2010) Written evaluation is not a predictor for skills performance in an Advanced Cardiovascular Life Support course. Resuscitation 81(4):453–456 CrossRefPubMed Rodgers DL, Bhanji F, McKee BR (2010) Written evaluation is not a predictor for skills performance in an Advanced Cardiovascular Life Support course. Resuscitation 81(4):453–456 CrossRefPubMed
25.
Zurück zum Zitat Rush RM Jr, Arrington ED, Hsu JR (2012) Management of complex extremity injuries: tourniquets, compartment syndrome detection, fasciotomy, and amputation care. Surg Clin North Am 92:987–1007 CrossRefPubMed Rush RM Jr, Arrington ED, Hsu JR (2012) Management of complex extremity injuries: tourniquets, compartment syndrome detection, fasciotomy, and amputation care. Surg Clin North Am 92:987–1007 CrossRefPubMed
26.
Zurück zum Zitat Walcher F, Dreinhöfer K, Obertacke U, Waydhas C, Josten C, Rüsseler M, Venbrocks R, Liener U, Marzi I, Forst R, Nast-Kolb D (2008) Entwicklung des Lernzielkatalogs „Muskuloskelettale Erkrankungen, Verletzungen und traumatische Notfälle“ für Orthopädie-Unfallchirurgie im Medizinstudium. Unfallchirurg 111:670–687 CrossRefPubMed Walcher F, Dreinhöfer K, Obertacke U, Waydhas C, Josten C, Rüsseler M, Venbrocks R, Liener U, Marzi I, Forst R, Nast-Kolb D (2008) Entwicklung des Lernzielkatalogs „Muskuloskelettale Erkrankungen, Verletzungen und traumatische Notfälle“ für Orthopädie-Unfallchirurgie im Medizinstudium. Unfallchirurg 111:670–687 CrossRefPubMed
27.
Zurück zum Zitat Walcher F, Rüsseler M, Nürnberger F, Byhahn C, Stier M, Mrosek J, Weinlich M, Breitkreutz R, Heringer F, Marzi I (2011) Praktikum im Rettungsdienst mit Anleitung durch Rettungsassistenten als curriculare Lehrveranstaltung im Querrschnittsbereich Notfallmedizin. Unfallchirurg 114:340–344 CrossRefPubMed Walcher F, Rüsseler M, Nürnberger F, Byhahn C, Stier M, Mrosek J, Weinlich M, Breitkreutz R, Heringer F, Marzi I (2011) Praktikum im Rettungsdienst mit Anleitung durch Rettungsassistenten als curriculare Lehrveranstaltung im Querrschnittsbereich Notfallmedizin. Unfallchirurg 114:340–344 CrossRefPubMed
28.
Zurück zum Zitat Woelfl CG, Guehring T, Moghaddam A et al (2012) Der PHTLS-TEAM-Kurs – ein Pilotprojekt. Strukturierte studentische Ausbildung in der präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten. Unfallchirurg 115:243–249 CrossRefPubMed Woelfl CG, Guehring T, Moghaddam A et al (2012) Der PHTLS-TEAM-Kurs – ein Pilotprojekt. Strukturierte studentische Ausbildung in der präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten. Unfallchirurg 115:243–249 CrossRefPubMed
29.
Zurück zum Zitat Woelfl CG, Bouillon B, Lackner CK et al (2008) Prehospital Trauma Life Support® (PHTLS®). Unfallchirurg 111:688–694 CrossRef Woelfl CG, Bouillon B, Lackner CK et al (2008) Prehospital Trauma Life Support® (PHTLS®). Unfallchirurg 111:688–694 CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Woelfl CG, Gliwitzky B, Wentzensen A (2009) Standardisierte Primärtherapie des polytraumatisierten Patienten. Unfallchirurg 112:846–853 CrossRef Woelfl CG, Gliwitzky B, Wentzensen A (2009) Standardisierte Primärtherapie des polytraumatisierten Patienten. Unfallchirurg 112:846–853 CrossRef
Metadaten
Titel
Prehospital Trauma Life Support (PHTLS) in Deutschland
Evaluation, Status quo und Ausblick
verfasst von
Dr. med. C.B. Frank
B. Gliwitzky
St. Dönitz
PD Dr. med. C.G. Wölf
J. Horter
Dr. med. M. Münzberg
Publikationsdatum
17.09.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-015-0075-z