Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

27.02.2017 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Sonderheft 2/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2017

Präventionsstrategien gegen Demenz

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Sonderheft 2/2017
Autoren:
M.A. Patrick Müller, Marlen Schmicker, Prof. Dr. med Notger G. Müller
Wichtige Hinweise
Ein Erratum zu diesem Beitrag ist unter http://​dx.​doi.​org/​10.​1007/​s00391-017-1218-2 zu finden.

Zusammenfassung

Im Kontext des demografisch bedingten Anstiegs der Prävalenz von Demenzerkrankungen bei gleichzeitig fehlenden kausalen pharmakologischen Therapien gewinnen Präventionskonzepte zunehmend an Bedeutung. Durch gezielte Reduzierung von Risikofaktoren und Maßnahmen zur Induktion von Neuroplastizität kann erfolgreiches Altern unterstützt werden. Der Beitrag fasst die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Demenzprävention durch Modifikation von Lebensstilfaktoren zusammen. Den Schwerpunkt bildet die Betrachtung des Einflusses von kognitiver und körperlicher Aktivität auf die Neuroprotektion. Ein vielversprechender Ansatz vereint die beiden Aktivitäten in einem Tanztraining. Auf die Notwendigkeit weiterer Studien, die den hohen Anforderungen einer randomisierten klinischen Studie gerecht werden, wird nachdrücklich hingewiesen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2017 Zur Ausgabe