Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Leitthema | Ausgabe 1/2011

Notfall +  Rettungsmedizin 1/2011

Präklinischer Einsatz von supraglottischen Atemwegsalternativen

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 1/2011
Autor:
PD Dr. H. Genzwürker

Zusammenfassung

Supraglottische Alternativen zu Maskenbeatmung und endotrachealer Intubation stellen einen wichtigen Bestandteil moderner Konzepte zur Atemwegssicherung im Notfall dar. Während die Funktion entsprechender Hilfsmittel als Rückfallebene bei Intubationsschwierigkeiten breit akzeptiert ist, müssen die Vorteile supraglottischer Atemwege im Vergleich zur Beatmung mit der Gesichtsmaske unter Notfallbedingungen vermehrte Beachtung finden. Sinnvoll ist die Festlegung regionaler Konzepte, um die Sicherheit der Anwendung zu steigern und die Schulungsmaßnahmen zu minimieren. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung und Anwendung geeigneter supraglottischer Alternativen in der Notfallmedizin sollten Konzepte für das sichere Überführen in einen Endotrachealtubus etabliert sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

Notfall +  Rettungsmedizin 1/2011 Zur Ausgabe