Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2018 | PflegeAlltag | Ausgabe 5/2018

Modellprojekt in Bremen
Heilberufe 5/2018

Postboten als Hilfspfleger?

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 5/2018
Autor:
Springer Medizin
_ Seit Mitte April bietet die Deutsche Post in Bremen das Modellprojekt „Post persönlich 2.0“ an. Postboten sollen künftig zusätzliche Aufgaben übernehmen, um Senioren zu unterstützen. So sollen sie älteren Menschen die Post persönlich übergeben, dabei einen möglichen Hilfebedarf feststellen und diesen bei Bedarf an den Johanniter-Notdienst melden. „Die Idee, die gesundheitlichen und sozialen Bedarfe alter Menschen von kurzfristig geschulten Postboten einschätzen zu lassen, lehnen wir strikt ab“, erklärt Martin Dichter vom DBfK Nordwest. Die Mitarbeiter der Post seien fachlich überhaupt nicht dafür ausgebildet, solche Bewertungen adäquat abgeben zu können. „Zur Ersteinschätzung bedarf es Zeit und einer fachlichen Qualifikation als Pflegefachperson.“ ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Heilberufe 5/2018 Zur Ausgabe

Historische Krankheitsbilder

Hals- und Beinbruch