Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 3/2015

01.05.2015 | In der Diskussion

Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in deutschen Notaufnahmen

verfasst von: Prof. Dr. med. R. Riessen, Prof. A. Gries, Prof. A. Seekamp, Prof. C. Dodt, Dr. B. Kumle, Dr. H.-J. Busch

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 3/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Notaufnahmen der Krankenhäuser spielen in Deutschland eine zentrale Rolle bei der ambulanten und stationären Versorgung von Patienten mit medizinischen Notfällen. In diesem Positionspapier werden allgemeine finanzielle und organisatorischen Probleme der deutschen Notaufnahmen aufgezeigt und die Forderung aufgestellt, der medizinischen Notfallversorgung in den Notaufnahmen als einem Element der Daseinsvorsorge einen höheren Stellenwert in dem deutschen Gesundheitssystem zu geben. Die entsprechenden Reformvorschläge beinhalten eine Anpassung der Krankenhausfinanzierung mit Berücksichtigung der Vorhaltekosten der Notaufnahmen, eine verstärkte Strukturplanung für die regionale und überregionale Notfallversorgung, eine intensivierte Kooperation mit den kassenärztlichen Notdiensten, eine bessere organisatorische Abbildung der Notfallversorgung innerhalb der Krankenhäuser sowie eine Förderung der notfallmedizinischen Aus- und Weiterbildung.
Fußnoten
1
In der DIVI sind neben der DGIIN, der DGAI und der DGCH noch folgende Fachgesellschaften und Berufsverbände vertreten: Berufsverband Deutscher Anästhesisten, Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz-, und Gefäßchirurgie, Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie, Berufsverband der Deutschen Chirurgen, Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin, Berufsverband Deutscher Internisten, Deutsche Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin, Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin, Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie, Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Deutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin, Berufsverband Deutscher Neurochirurgen, Berufsverband Deutscher Neurologen.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Behringer W, Buergi U, Christ M et al (2013) Fünf Thesen zur Weiterentwicklung der Notfallmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Notf Rettungsmed 16:625–626. doi:10.1007/s10049-013-1821-8 Behringer W, Buergi U, Christ M et al (2013) Fünf Thesen zur Weiterentwicklung der Notfallmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Notf Rettungsmed 16:625–626. doi:10.1007/s10049-013-1821-8
2.
Zurück zum Zitat Lackner CK, Wendt M, Ahnefeld FW, Koch B (2009) Von der Rettungskette zum akutmedizinischen Netzwerk. Notf Rettungsmed 12:25–31. doi:10.1007/s10049-008-1114-9 Lackner CK, Wendt M, Ahnefeld FW, Koch B (2009) Von der Rettungskette zum akutmedizinischen Netzwerk. Notf Rettungsmed 12:25–31. doi:10.1007/s10049-008-1114-9
4.
Zurück zum Zitat Schöpke T, Plappert T (2011) Kennzahlen von Notaufnahmen in Deutschland. Notf Rettungsmed 14:371–378. doi:10.1007/s10049-011-1435-y Schöpke T, Plappert T (2011) Kennzahlen von Notaufnahmen in Deutschland. Notf Rettungsmed 14:371–378. doi:10.1007/s10049-011-1435-y
6.
Zurück zum Zitat Schöpke T (2014) Not macht ökonomisch. F W 6:528–532 Schöpke T (2014) Not macht ökonomisch. F W 6:528–532
8.
Zurück zum Zitat Christ M, Dodt C, Stadelmeyer U et al (2010) Professionalisierung der klinischen Notfallmedizin – Gegenwart und Zukunft. AINS – Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 45:666–671. doi:10.1055/s-0030-1267533 Christ M, Dodt C, Stadelmeyer U et al (2010) Professionalisierung der klinischen Notfallmedizin – Gegenwart und Zukunft. AINS – Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 45:666–671. doi:10.1055/s-0030-1267533
9.
Zurück zum Zitat Walz G (2011) Organisationsformen der Notfallmedizin aus Sicht des Krankenhausmanagement. Chirung 82:342–347. doi:10.1007/s00104-010-2028-x Walz G (2011) Organisationsformen der Notfallmedizin aus Sicht des Krankenhausmanagement. Chirung 82:342–347. doi:10.1007/s00104-010-2028-x
10.
Zurück zum Zitat Pines JM, Hilton JA, Weber EJ et al (2011) International perspectives on emergency department crowding. Acad Emerg Med 18:1358–1370. doi:10.1111/j.1553-2712.2011.01235.x PubMed Pines JM, Hilton JA, Weber EJ et al (2011) International perspectives on emergency department crowding. Acad Emerg Med 18:1358–1370. doi:10.1111/j.1553-2712.2011.01235.x PubMed
15.
Zurück zum Zitat Schlechtriemen T, Dirks B, Lackner CK et al (2004) Defizite in der Notfallversorgung – gute Konzepte schlecht umgesetzt? Notf Rettungsmed 7:580–588. doi:10.1007/s10049-004-0701-7 Schlechtriemen T, Dirks B, Lackner CK et al (2004) Defizite in der Notfallversorgung – gute Konzepte schlecht umgesetzt? Notf Rettungsmed 7:580–588. doi:10.1007/s10049-004-0701-7
23.
Zurück zum Zitat Beivers A, Dodt C (2014) Ökonomische Aspekte der ländlichen Notfallversorgung. Notf Rettungsmed 17:190–198. doi:10.1007/s10049-013-1787-6 Beivers A, Dodt C (2014) Ökonomische Aspekte der ländlichen Notfallversorgung. Notf Rettungsmed 17:190–198. doi:10.1007/s10049-013-1787-6
24.
Zurück zum Zitat Weyrich P, Christ M, Celebi N, Riessen R (2012) Triagesysteme in der Notaufnahme. Med Klin – Intensivmed Notfallmedizin 107:67–79. doi:10.1007/s00063-011-0075-9 Weyrich P, Christ M, Celebi N, Riessen R (2012) Triagesysteme in der Notaufnahme. Med Klin – Intensivmed Notfallmedizin 107:67–79. doi:10.1007/s00063-011-0075-9
25.
Zurück zum Zitat Behringer PDW, Dodt C, Laggner AN (2012) Intensivtherapie in der Notaufnahme. Notf Rettungsmed 15:392–397. doi:10.1007/s10049-012-1597-2 Behringer PDW, Dodt C, Laggner AN (2012) Intensivtherapie in der Notaufnahme. Notf Rettungsmed 15:392–397. doi:10.1007/s10049-012-1597-2
26.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Ramshorn-Zimmer A, Hartwig T et al (2014) Schockraummanagement kritisch erkrankter Patienten. Anaesthesist 63:144–153. doi:10.1007/s00101-013-2258-7 PubMed Bernhard M, Ramshorn-Zimmer A, Hartwig T et al (2014) Schockraummanagement kritisch erkrankter Patienten. Anaesthesist 63:144–153. doi:10.1007/s00101-013-2258-7 PubMed
31.
33.
Zurück zum Zitat Porter ME, Guth C (2012) Chancen für das deutsche Gesundheitssystem: Von Partikularinteressen zu mehr Patientennutzen. Springer, Berlin CrossRef Porter ME, Guth C (2012) Chancen für das deutsche Gesundheitssystem: Von Partikularinteressen zu mehr Patientennutzen. Springer, Berlin CrossRef
35.
Zurück zum Zitat Trzeczak DS (2013) Überfüllte Notaufnahme. Notf Rettungsmed 16:103–108. doi:10.1007/s10049-012-1625-2 Trzeczak DS (2013) Überfüllte Notaufnahme. Notf Rettungsmed 16:103–108. doi:10.1007/s10049-012-1625-2
36.
Zurück zum Zitat Gross T, Amsler F, Ummenhofer W et al (2005) Interdisziplinäres Schockraum-Management unfallchirurgischer Patienten aus der Sicht der Mitarbeitenden. Chir 76:959–966. doi:10.1007/s00104-005-1068-0 Gross T, Amsler F, Ummenhofer W et al (2005) Interdisziplinäres Schockraum-Management unfallchirurgischer Patienten aus der Sicht der Mitarbeitenden. Chir 76:959–966. doi:10.1007/s00104-005-1068-0
37.
Zurück zum Zitat Kirsch M, Zahn P, Happel D, Gries A (2014) Interdisziplinäre Notaufnahme – Schlüssel zum Erfolg? Med Klin – Intensivmed Notfallmed 109:422–428. doi:10.1007/s00063-013-0297-0 Kirsch M, Zahn P, Happel D, Gries A (2014) Interdisziplinäre Notaufnahme – Schlüssel zum Erfolg? Med Klin – Intensivmed Notfallmed 109:422–428. doi:10.1007/s00063-013-0297-0
39.
Zurück zum Zitat Schlechtriemen T, Armbruster W, Adler J et al (2014) Herausforderung Notarztdienst. Notf Rettungsmed 17:39–45. doi:10.1007/s10049-013-1831-6 Schlechtriemen T, Armbruster W, Adler J et al (2014) Herausforderung Notarztdienst. Notf Rettungsmed 17:39–45. doi:10.1007/s10049-013-1831-6
40.
Zurück zum Zitat Luiz T, Jung J, Flick S (2014) Quo vadis, Notarzt? Anaesthesist 63:294–302. doi:10.1007/s00101-014-2309-8 PubMed Luiz T, Jung J, Flick S (2014) Quo vadis, Notarzt? Anaesthesist 63:294–302. doi:10.1007/s00101-014-2309-8 PubMed
41.
Zurück zum Zitat Gries A, Kumle B, Zimmermann M, Wilke P (2013) Zentrale Notaufnahme – Wo stehen wir heute? Notfallmed Up2date 8:97–108. doi:10.1055/s-0032-1325044 Gries A, Kumle B, Zimmermann M, Wilke P (2013) Zentrale Notaufnahme – Wo stehen wir heute? Notfallmed Up2date 8:97–108. doi:10.1055/s-0032-1325044
42.
Zurück zum Zitat Griess A, Seekamp W, Welte T et al (2010) Notfallbehandlung: Zentral und interdisziplinär. Dtsch Arztebl 107:A–268 Griess A, Seekamp W, Welte T et al (2010) Notfallbehandlung: Zentral und interdisziplinär. Dtsch Arztebl 107:A–268
43.
Zurück zum Zitat Metzner J (2009) Krankenhausplanung für die Notfallbehandlung in Hessen. Notfall Rettungsmed 10: 437–40 Metzner J (2009) Krankenhausplanung für die Notfallbehandlung in Hessen. Notfall Rettungsmed 10: 437–40
44.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Kaufmann T, Kumle B et al (2012) Notaufnahmestation in der Zentralen Notaufnahme. Notf Rettungsmed 15:436–442. doi:10.1007/s10049-012-1574-9 Bernhard M, Kaufmann T, Kumle B et al (2012) Notaufnahmestation in der Zentralen Notaufnahme. Notf Rettungsmed 15:436–442. doi:10.1007/s10049-012-1574-9
46.
Zurück zum Zitat Gries A, Michel A, Bernhard M, Martin J (2011) Personalplanung in der zentralen Notaufnahme. Anaesthesist 60:71–78. doi:10.1007/s00101-010-1830-7 PubMed Gries A, Michel A, Bernhard M, Martin J (2011) Personalplanung in der zentralen Notaufnahme. Anaesthesist 60:71–78. doi:10.1007/s00101-010-1830-7 PubMed
47.
Zurück zum Zitat Gries A, Zink W, Bernhard M et al (2006) Realistic assessment of the physican-staffed emergency services in Germany. Anaesthesist 55:1080–1086. doi:10.1007/s00101-006-1051-2 PubMed Gries A, Zink W, Bernhard M et al (2006) Realistic assessment of the physican-staffed emergency services in Germany. Anaesthesist 55:1080–1086. doi:10.1007/s00101-006-1051-2 PubMed
48.
Zurück zum Zitat Gries A (2013) Notfallmedizin im Wandel? Notfallmed Up2date 8:165–165. doi:10.1055/s-0033-1346679 Gries A (2013) Notfallmedizin im Wandel? Notfallmed Up2date 8:165–165. doi:10.1055/s-0033-1346679
52.
Zurück zum Zitat Dormann H, Diesch K, Ganslandt T, Hahn EG (2010) Kennzahlen und Qualitätsindikatoren einer medizinischen Notaufnahme. Dtsch Ärztebl 107:261–267. doi:10.3238/arztebl.2010.0261 Dormann H, Diesch K, Ganslandt T, Hahn EG (2010) Kennzahlen und Qualitätsindikatoren einer medizinischen Notaufnahme. Dtsch Ärztebl 107:261–267. doi:10.3238/arztebl.2010.0261
Metadaten
Titel
Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in deutschen Notaufnahmen
verfasst von
Prof. Dr. med. R. Riessen
Prof. A. Gries
Prof. A. Seekamp
Prof. C. Dodt
Dr. B. Kumle
Dr. H.-J. Busch
Publikationsdatum
01.05.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 3/2015
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-015-0013-0