Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2015 | In der Diskussion | Ausgabe 3/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2015

Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in deutschen Notaufnahmen

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 3/2015
Autoren:
Prof. Dr. med. R. Riessen, Prof. A. Gries, Prof. A. Seekamp, Prof. C. Dodt, Dr. B. Kumle, Dr. H.-J. Busch

Zusammenfassung

Die Notaufnahmen der Krankenhäuser spielen in Deutschland eine zentrale Rolle bei der ambulanten und stationären Versorgung von Patienten mit medizinischen Notfällen. In diesem Positionspapier werden allgemeine finanzielle und organisatorischen Probleme der deutschen Notaufnahmen aufgezeigt und die Forderung aufgestellt, der medizinischen Notfallversorgung in den Notaufnahmen als einem Element der Daseinsvorsorge einen höheren Stellenwert in dem deutschen Gesundheitssystem zu geben. Die entsprechenden Reformvorschläge beinhalten eine Anpassung der Krankenhausfinanzierung mit Berücksichtigung der Vorhaltekosten der Notaufnahmen, eine verstärkte Strukturplanung für die regionale und überregionale Notfallversorgung, eine intensivierte Kooperation mit den kassenärztlichen Notdiensten, eine bessere organisatorische Abbildung der Notfallversorgung innerhalb der Krankenhäuser sowie eine Förderung der notfallmedizinischen Aus- und Weiterbildung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen der agswn

Mitteilungen der agswn

Mitteilungen der DGINA

Mitteilungen der DGINA