Skip to main content
main-content

23.07.2018 | Politik | Nachrichten

Spahn schließt höhere Pflege-Beiträge nicht aus

Auf die Bürger könnten im nächsten Jahr höhere Beiträge zur Pflegeversicherung zukommen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schließt nicht aus, dass die bereits geplante Anhebung stärker ausfallen könnte.

Die Pflegekassen hielten eine Erhöhung um 0,5 Beitragssatzpunkte zum 1. Januar 2019 für notwendig, sagte der CDU-Politiker den "Westfälischen Nachrichten". "Ich denke, diese Größenordnung ist realistisch."

Von der FDP und Patientenorganisationen kam Kritik, die Krankenkassen erklärten hingegen: "Die bessere Versorgung der Pflegebedürftigen kostet ihren Preis."

Spahn hatte bereits Mitte Juni angekündigt, dass der Satz zum 1. Januar um 0,3 Prozentpunkte angehoben werden soll. (dpa)

Bildnachweise