Skip to main content
main-content

19.09.2017 | Politik | Nachrichten

Erneut Streik an der Charité

An der Berliner Charité wird wieder gestreikt. Aufgerufen durch die Gewerkschaft Verdi sind gestern an allen Standorten des Universitätsklinikums erneut zahlreiche Pflegekräfte in den Ausstand getreten. Mehrere Hundert Pflegekräfte haben sich nach Angaben der Gewerkschaft an dem Streik beteiligt. Sie machen sich stark für mehr Personal und Entlastung im Krankenhaus.

© Geisler-Fotopress / Ellguth / dpStreik des Charitépersonals (Archivbild)

An Europas größtem Uniklinikum mussten zahlreiche planbare Operationen abgesagt werden. Eine Notdienstvereinbarung, wie bei Streiks üblich, habe die Klinikleitung aber nicht unterschrieben, teilte Verdi mit. 

Pflegekräfte setzen Zeichen vor Bundestagswahl

Mit einem Demonstrationszug zum Bundesgesundheitsministerium solle heute vor der Bundestagswahl noch einmal ein deutliches Zeichen gesetzt werden. Alle Berliner und Brandenburger Pflegekräfte, aber auch Bürgerinnen und Bürger seien aufgerufen, sich zu beteiligen. Die Demo beginnt nach Verdi-Angaben um 17 Uhr.

Die Gewerkschaft fordert verbindliche Personalvorgaben für alle Krankenhausbereiche. Bei Personaluntergrenzen dürfe es nicht bleiben. (ne)