Skip to main content
main-content

05.01.2022 | Politik | Nachrichten

Amtszeit von Westerfellhaus endet

Andreas Westerfellhaus ist seit Januar nicht mehr Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung. Wer die Nachfolge antreten wird, steht noch nicht fest. Darüber soll zeitnah entschieden werden.

Wie das Bundesministerium für Gesundheit gegenüber Springer Pflege bestätigte, wurde der Staatssekretär zum Jahresende von seinen Dienstpflichten entbunden. Seine Amtszeit endete zum 31. Dezember 2021. Über die Neubesetzung werde zeitnah entschieden, heißt es aus dem Ministerium weiter.

Westerfellhaus hatte das Amt seit 2018 inne. Auf dem Deutschen Pflegetag 2018 wurde er vom damaligen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) unter dem Applaus der Pflegenden für das Amt vorgeschlagen. Kurz darauf wurde Westerfellhaus vom Kabinett zum Pflegebevollmächtigten berufen.

Im Interview mit der Rechtsdepesche für das Gesundheitswesen hatte Westerfellhaus noch am Dienstag deutlich gemacht, dass er das Amt gerne weiter bekleidet hätte. Er habe dies auch dem neuen Bundesgesundheitsminister Lauterbach (SPD) angeboten. In der großen Koalition habe er in der Zusammenarbeit mit der SPD immer klar gemacht, dass es „mir um die Sache geht“. Dieses Angebot der Loyalität habe er auch der neuen Regierung gemacht. Dass es nicht weitergeht, habe er am 3. Januar erfahren.

Westerfellhaus war der erste Amtsinhaber, der die Pflege auch aus der beruflichen Praxis kannte und über langjährige Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Pflege, der Aus- und Weiterbildung sowie der Berufspolitik verfügte. Von 2009 bis 2017 war Andreas Westerfellhaus Präsident des Deutschen Pflegerates.

Das Amt des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung wurde 2014 geschaffen. Er ist Ansprechpartner für alle in der Pflege Beteiligten und tritt für die Interessen der Pflegebedürftigen im politischen Raum ein. Die Bundesministerien und -behörden beteiligen den Pflegebevollmächtigten bei allen Gesetzes-, Verordnungs- und sonstigen wichtigen Vorhaben mit Pflegebezug. (ne)

Bildnachweise