Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2018 | Pflegewissenschaft | Pflegewissenschaft | Ausgabe 3/2018

Berufsbegleitend Studieren: Risiken und Nebenwirkungen
Pflegezeitschrift 3/2018

Akademisierung der Altenpflege: Soziale Gerontologie in Berlin

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 3/2018
Autor:
Prof. Dr. Claudia Schacke

Zusammenfassung

Der Studiengang Soziale Gerontologie an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KSHG) trägt den veränderten Anforderungen an Beschäftigte in der Altenpflege Rechnung. Betrachtet man die Nachfrage und die Bewertung des Studienangebots durch die Studierenden, kann die Startphase insgesamt als gelungen bezeichnet werden. Ein dauerhafter Erfolg des Modells hängt entscheidend davon ab, wie das Praxisfeld auf die neue Qualifikation reagiert. Mittel- und langfristig müssen Personalverantwortliche die Erfahrung machen, dass die erworbene Qualifikation die Qualität der Arbeit spürbar steigert. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Absolventen die Chance erhalten, ihre erworbenen Kompetenzen auch umzusetzen. Dies wird nur dann der Fall sein, wenn Personalverantwortliche den Mut aufbringen, in Qualität zu investieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Pflegezeitschrift 3/2018 Zur Ausgabe
Bildnachweise