Skip to main content
main-content

04.11.2019 | Pflegestudiengänge | Nachrichten

Bachelorstudium Pflege geplant

Die Universitätsmedizin Greifswald plant die Einführung eines Bachelorstudiengangs mit Schwerpunkt Pflege im interprofessionellen Team. Start soll im Wintersemester 2020/2021 mit 30 Studierenden sein. Das Land will die Einrichtung eines Lehrstuhls in den beiden ersten Jahren mit rund einer Million Euro fördern.

„Die Akademisierung der Pflege muss perspektivisch zu einem Aushängeschild für unser Land werden“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU). Er verwies auf schon bestehende Angebote in anderen Bundesländern, forderte eine zügige Umsetzung der Akademisierung und begründete das gewünschte Tempo mit dem bestehenden Fachkräftemangel. „Mit einem Studium kann die Qualität der medizinischen Versorgung weiter intensiv verbessert werden“, sagte Glawe.

Er zeigte sich überzeugt, dass Pflegekräfte künftig komplexere und neue Versorgungsaufgaben übernehmen werden, die eine Hochschulausbildung erfordern. Trotz Anschubfinanzierung und erklärter politischer Unterstützung ist die dauerhafte Finanzierung des Lehrstuhls zwischen Unimedizin und Landesregierung noch offen. Glawe kündigte weitere Gespräche und „harte Verhandlungen“ an. (di)