Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2017 | PflegeAktuell | Ausgabe 9/2017

Arbeitgeberverband Pflege fordert eigenes Ministerium
Heilberufe 9/2017

Pflegepolitik: „Riesentanker ohne Kapitän“

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2017
Autor:
Springer Medizin
_ „Ein eigenständiges Pflegeministerium, ein modernes Einwanderungsgesetz und endlich ein glasklares Bekenntnis zur stationären Pflege“ fordert der Arbeitgeberverband Pflege auf einem Pressegespräch am 9. August 2017. Die deutsche Pflegepolitik sei ein „Riesentanker ohne Kapitän“. „Von einer zukunftsweisenden Politik sind wir in der Altenpflege in Deutschland noch meilenweit entfernt. Bei drei beteiligten Bundesministerien, 16 Landesregierungen, unterschiedlichen Kostenträgern und vielen weiteren Akteuren entsteht Chaos“, kritisiert der Verband. Es werde höchste Zeit, dass die Altenpflege mit einem eigenständigen Altenpflegeministerium in der Bundesregierung den großen Stellenwert bekomme, den sie angesichts der demografischen Entwicklung haben müsse. Darüber hinaus müsse sich die Politik endlich in Worten und Taten zur stationären Altenpflege bekennen, sonst werde sie zum Auslaufmodell, so Präsident Thomas Greiner. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Heilberufe 9/2017 Zur Ausgabe