Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 10/2017

01.10.2017 | PFLEGEMANAGEMENT

„Meilenstein“ für Pflegende im Krankenhaus

Pflegepersonaluntergrenzen: Start beschlossen — Umsetzung offen

verfasst von: Prof. Dr. Michael Simon

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 10/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ab 1. Januar 2019 gelten in „pflegesensitiven“ Bereichen im Krankenhaus verbindliche Pflegepersonaluntergrenzen. Der Begriff ist erstmals gesetzlich verankert und bezeichnet Bereiche, in denen ein erhöhter Pflegeaufwand anfällt. Was dies konkret bedeutet und welche Bereiche es betrifft, muss in den kommenden Monaten verhandelt und definiert werden, ebenso wie die erforderlichen „Mindestbesetzungen“ in der Pflege. Der GKV Spitzenverband und die DKG sind mit der Ausgestaltung der gesetzlichen Vorgaben beauftragt. Verbände, Gewerkschaft und Patientenorganisationen sind in den Prozess einbezogen. Es kommt darauf an, trotz unterschiedlicher Positionen zu umsetzbaren Lösungen zu kommen, die die Versorgungsqualität in Krankenhäusern auch künftig sicherstellen.
Metadaten
Titel
„Meilenstein“ für Pflegende im Krankenhaus
Pflegepersonaluntergrenzen: Start beschlossen — Umsetzung offen
verfasst von
Prof. Dr. Michael Simon
Publikationsdatum
01.10.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 10/2017
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-017-0232-8