Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2016 | PflegeAktuell | Ausgabe 4/2016

Pflege-Report 2016
Heilberufe 4/2016

Pflegende Angehörige nutzen kaum Unterstützungsangebote

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 4/2016
Autor:
Springer Medizin
_ Die meisten pflegenden Angehörigen kennen die zusätzlichen Entlastungsleistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung. Genutzt werden sie aber nur von wenigen. Das ergibt eine aktuelle Befragung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) unter 1.000 Betroffenen im Rahmen des Pflege-Reports 2016. Gleichzeitig sagt jeder vierte Pflegehaushalt, der weder Pflegedienst noch Tagespflege oder Kurz- und Verhinderungspflege in Anspruch nimmt, dass er genau diese Leistungen eigentlich benötige. Werden die Entlastungsleistungen genutzt, ist die Zufriedenheit hoch; das professionelle Pflegepersonal wird als kompetent eingestuft. Allerdings werden mit Ausnahme des Pflegedienstes (Nutzung durch 64%) alle anderen Angebote von weniger als jedem fünften Befragten in Anspruch genommen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Heilberufe 4/2016 Zur Ausgabe