Skip to main content
main-content

08.06.2017 | PflegeKolleg | Nachrichten

Imagepflege - Mehr als starke Worte

Die Konkurrenz schläft nicht – Pflegedienste und Co. müssen sich heute in einem starken Markt positionieren. Da tut konsequente Imagepflege gut. Allerdings kann letztlich nur überzeugen, was auch in der Praxis gelebt wird.

Im Heilberufe PflegeKolleg “Stark am Markt“ fordert Prof. Anja Lüthy eine berufsgruppenübergreifende Gestaltung von reibungslosen Prozessen in den Einrichtungen des Gesundheitswesens. "Alle profitieren von besseren Abläufen", erklärt die Trainerin für Führungskräfte im Gesundheitswesen. Das führe automatisch zu einem guten Ruf.

Am Beispiel des Unfallkrankenhauses Berlin (ukb) macht auch Pflegedirektor Rainer Manske deutlich: Nur wer von innen gestaltet, kann nach außen wirken und mit einem positiven Image überzeugen. Für und mit dem Pflegedienst werden am ukb zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht, um neue Arbeitszeitmodelle zu entwickeln, Prozesse einfacher zu gestalten, Informationstechnologien sinnvoller zu nutzen und Mitarbeiter weiterzubilden. Manske ist überzeugt: Diese Anstrengungen, das Image zu verbessern, lohnen sich. Sie führen zu einer bestmöglichen Patientenversorgung, zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit und zu ökonomisch soliden Verhältnissen.

Erfahren Sie weiter, was modernes Marketing in der Pflege ausmacht, wie Sie soziale Medien geschickt nutzen und im Fall einer Krise richtig reagieren.

Empfehlung der Redaktion

29.05.2017 | PflegeKolleg | Kurs

PflegeKolleg: Stark am Markt

Warum ist Marketing auch für Pflegedienste, Tagespflegeeinrichtungen und Pflegeheime relevant? Wie kommunizieren Einrichtungen mit Kunden? Und wie präsentieren sie sich als attraktive, moderne und zukunftsorientierte Arbeitgeber? Dieser Kurs vermittelt Ihnen einen Überblick.