Skip to main content
main-content

21.06.2017 | Pflegekammer | Nachrichten

Pflegekammer: NRW plant Befragung

Die neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen bekennt sich zu einer beruflichen Interessenvertretung für Pflegekräfte. Die Regierungskoalition aus CDU und FDP will ermitteln, ob und welche Interessenvertretung die Pflegekräfte des Landes wollen. Das geht aus dem Koalitionsvertrag hervor, der am 16. Juni vorgestellt wurde. Demnach plant die Koalition eine repräsentative Befragung der Pflegekräfte. Diese sollen auch entscheiden, welcher Vertretung sie den Vorzug geben – einer Landespflegekammer oder einer Interessenvertretung nach dem Vorbild der bayrischen „Vereinigung der Pflegenden“. (NE)

Empfehlung der Redaktion

01.07.2017 | Meldungen | Ausgabe 7/2017

Schleswig-Holstein: CDU will Pflegekammer abschaffen

Weiterführende Themen

Online fortbilden

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

MPN-Erkrankungen konfrontieren betroffene Patienten mit vielen Problemen und Fragen. Für diese Patienten sind Sie als Pflegekraft eine wichtige Bezugsperson.

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

Das neue Online Training von Novartis und Springer Pflege unterstützt Sie dabei! Mehr

ANZEIGE

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

Novartis Pharma GmbH
Roonstraße 25, 90429 Nürnberg

Bildnachweise