Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2017 | PflegeAktuell | Ausgabe 6/2017

Mehr Mitbestimmung
Heilberufe 6/2017

Pflegebevollmächtigter Laumann für Bundespflegekammer

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 6/2017
Autor:
Springer Medizin
_ Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, hat sich für die Errichtung einer Bundespflegekammer ausgesprochen. Damit müsse die Mitbestimmung der Pflege in der Selbstverwaltung ausgebaut werden: „Wenn in der Selbstverwaltung über Pflegethemen entschieden wird, sitzt die Pflege selbst nicht mit am Tisch. Das muss sich ändern“, sagte Laumann anlässlich einer Pressekonferenz zur Bilanz nach drei Jahren als Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter. Wenn es um Qualitätsstandards zur Wundversorgung, Vorgaben zur Personalausstattung oder Ausbildungsinhalte gehe, könne es nicht sein, dass die Pflege bei den Entscheidungen außen vor bleibt. Der CDU-Politiker: „Die Bundespflegekammer sollte die Pflege im Gemeinsamen Bundesausschuss vertreten — und zwar mit vollem Stimmrecht bei allen Fragen, die sie betreffen. Auch im Pflege-Qualitätsausschuss muss sie die zentrale Stimme der Pflege sein.“ ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Heilberufe 6/2017 Zur Ausgabe