Skip to main content
main-content

03.07.2019 | Pflegeberufegesetz | Nachrichten

Generalistik: Fachkommission übergibt Rahmenpläne

Ein wichtiger Schritt für den Start der neuen Pflegeausbildung im Januar 2020 ist getan: Fristgerecht hat die beauftragte Fachkommision die Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne vorgelegt.

Bis Anfang Juli sollte eine ehrenamtliche Fachkommission aus Pflegeexperten Rahmenpläne für die neuen Pflegeausbildungen erarbeiten. Sie war am 21. November 2018 vom Bundesministerium für Gesundheit und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingesetzt worden. 

Für Bundesgesundheitsminster Jens Spahn sind die Rahmenpläne die Basis dafür, um die neue, bundesweit einheitliche Ausbildungsordnung „inhaltlich mit Leben zu füllen“. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey lobte die Arbeit der Fachkommision. „Erstmals gibt es bundesweite Rahmenpläne für die Ausbildung in der Pflege“, so die Ministerin.  

Nach Prüfung durch die Ministerien sollen die Rahmenpläne rasch den Pflegeschulen und Trägern der Praxisausbildung zugänglich gemacht werden. Diese erhalten damit konkrete Vorschläge für die Ausgestaltung der generalistischen Pflegeausbildung.

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, bezeichnete die Vorlage des Rahmenlehrplans als Meilenstein: „Alle Akteure müssen sich jetzt dafür einsetzen, dass er auch generalistisch umgesetzt wird und Eingang in die schulinternen Curricula findet.“ (ne)

Bildnachweise