Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2018 | PflegeAlltag | Ausgabe 4/2018

Qualifizierungsprojekt
Heilberufe 4/2018

Pflegeausbildung für geflüchtete Menschen

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 4/2018
Autor:
Springer Medizin
_ In der nordrhein-westfälischen Altenpflege finden geflüchtete Menschen eine berufliche Perspektive, die sie mitten in die Gesellschaft bringt. Davon hat sich NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann beim Besuch im Fachseminar der Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH (apm) in Düsseldorf überzeugt. In dem bundesweit einzigartigen Programm „Care for Integration“ werden derzeit an sieben Standorten in NRW 122 geflüchtete Menschen zu Altenpflegehelfern ausgebildet. In dem zweieinhalb Jahre dauernden Projekt erwerben die Teilnehmer Sprachkenntnisse und bei Bedarf einen Hauptschulabschluss. „Die Teilnehmer absolvieren eine Helferausbildung mit vertieftem Sprachunterricht in der Altenpflege und sind in den Arbeitsalltag mit ihren Kolleginnen und Kollegen integriert“, so Projektleiterin Sina Wagner. Das Projekt wurde von der apm und dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) entwickelt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Heilberufe 4/2018 Zur Ausgabe