Skip to main content
Erschienen in:

01.05.2023 | Pflege Perspektiven

Pflege Perspektiven

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 5/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Nach drei Jahren Pandemie sind die letzten Corona-Schutzmaßnahmen am 7. April ausgelaufen. Für die Pflege war die Pandemie geprägt von enormer Verantwortung und wenig Mitsprache. Aus Sicht von Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerats (DPR), braucht es künftig mehr Mitbestimmung und eine Neuordnung von Kompetenzen. "Applaus und ein wenig bessere Bezahlung. Außerordentliche Arbeitsbelastung und wenig Unterstützung" - Vogler zog in der Ärzte Zeitung eine kritische Pandemie-Bilanz. Pflegende hätten funktionieren müssen und seien "fremdbestimmt" gewesen. Das Know-how und die Kompetenzen von Pflegefachpersonen beispielsweise bei Fragen der Hygiene oder bei Impfungen sei hingegen kaum genutzt worden, so die DPR-Präsidentin weiter. Voglers Lehren aus der Pandemie: "Erstens, beruflich Pflegende müssen im Rahmen von Selbstverwaltungsstrukturen mitentscheiden können. Zweitens, Deutschland benötigt eine komplette Kompetenzneuorientierung der Gesundheitsfachberufe - Pflege, Therapie, Medizin." …
Metadaten
Titel
Pflege Perspektiven
Publikationsdatum
01.05.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 5/2023
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-023-3073-4

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2023

Heilberufe 5/2023 Zur Ausgabe

Pflege Alltag

Interview

Pflege Kolleg

Träger Darm