Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2020 | Pflege Perspektiven | Ausgabe 6/2020

Heilberufe 6/2020

Pflege Perspektiven

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 6/2020
Körperliche Belastungen sind einer der Hauptgründe für Fehlzeiten und Berufsaustritte in der Pflege. Um das Personal zu unterstützen und Pflegebedürftigen mehr Selbstständigkeit zu verleihen, arbeiten die zwei Bremer Forschungsbereiche des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) gemeinsam mit der Johanniter-Unfall-Hilfe und den Universitäten Oldenburg und Osnabrück an Robotiksystemen und Sensor-Lösungen für Pflegebetten. Das Projekt AdaMeKoR wird vom Bundesministerium für Forschung mit rund 1,8 Millionen Euro gefördert. Im Mittelpunkt des Mitte März gestarteten Projekts steht die Entwicklung der Pflegebettausstattung von morgen, mit einem Roboterarm und einer Sensorik zur Überwachung des richtigen Einsatzes. Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg forscht beispielsweise an einem Roboterarm zum Patiententransfer und an einer Sensorik, die die Körperhaltung von Pflegenden im Umgang mit den Patienten analysiert. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2020

Heilberufe 6/2020 Zur Ausgabe

Pflege Kolleg

Formen der Gewalt

Editorial

Editorial

Pflege Markt

Pflege Markt