Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2015 | Leitthema | Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015

Personalqualifikation in der Leitstelle

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 7/2015
Autoren:
A. Hackstein, W. Lenz, H. Marung
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Baubin, Innsbruck
K.-G. Kanz, München
T. Luiz, Kaiserslautern
Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Leitstellenbetreiber in Bayern; c/o Geschäftsstelle ARGE KommILS;

Zusammenfassung

Hintergrund und Ziel der Arbeit

Die Leitstellen in Deutschland haben sich im vergangenen Jahrzehnt von Telefonzentralen zu Hochzuverlässigkeitsorganisationen gewandelt. Dieser Wandel erfolgte jedoch nicht einheitlich und ist auch nicht abgeschlossen. Der vorliegende Beitrag beleuchtet, insbesondere angesichts der Etablierung des Notfallsanitätergesetzes, die Frage der zukünftigen Qualifizierung von Leitstellendisponenten.

Material und Methoden

Sichtung und Analyse der verfügbaren Literatur und Zusammenfassung des aktuellen Stands der politischen Diskussion zum Thema.

Ergebnisse

Die Kernprozesse der Leitstellenarbeit sind regional unterschiedlich umgesetzt worden, jedoch wird immer deutlicher, dass die Leitstelle sowohl im Bereich der Notfallmedizin als auch im Bereich Brandschutz/Technische Hilfeleistung zunehmend als eigenständiges Glied der Rettungskette wahrgenommen wird. Über einsatztaktische Weichenstellungen hinaus werden auch therapeutische Prozesse wie die Basismaßnahmen bei Herzkreislaufstillstand (Telefonreanimation) durch die Leitstellen beeinflusst, die damit unmittelbar in die medizinische Versorgung von Notfallpatienten eingreifen.

Diskussion

Die elementare Bedeutung der Leitstelle für die sichere und qualitativ hochwertige Patientenversorgung ist unbestritten. Diese Tatsache sollte mittelfristig in der Schaffung eines eigenständigen Berufsbilds für die Leitstelle münden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen der agswn

Mitteilungen der agswn