Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Patientensicherheit im Krankenhaus

verfasst von : Helmut Paula

Erschienen in: Patientensicherheit und Risikomanagement in der Pflege

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Lange Zeit verstand man in den Krankenhäusern unter dem Begriff „Risikomanagement“ vor allem die Absicherung von finanziellen Risiken und Haftungsansprüchen. Im Laufe der letzten Jahre gerät jedoch zunehmend auch die Sorge um den Schutz der anvertrauten Patienten in den Fokus. Ein 1999 in den USA veröffentlichter Bericht zur Thematik hat sicherlich mit zu dieser Änderung der Sichtweise beigetragen. Die darin präsentierten Zahlen erlauben der interessierten Fachwelt eindrucksvolle Rückschlüsse auf das Ausmaß von zusätzlichen Patientenschädigungen. Vom Institute of Medicine wurden jedoch nicht nur Zahlen, sondern auch die vielschichtigen Ursachen und Sicherheitsstrategien aufgezeigt. Darin ist auch die eigentliche Bedeutung des Berichtes zu sehen. So bedeutsam es auch sein mag, Daten zu kennen, so wichtig ist es auch, in der Pflege grundsätzliches Verständnis für die Problematik zu entwickeln und die daraus resultierenden Konsequenzen zu ziehen.
Literatur
Zurück zum Zitat Baker D, Gustafson S, Beaubien J, Salas E, Barach P (2003) Medical teamwork and patient safety. American Institutes for Research, Washington DC Baker D, Gustafson S, Beaubien J, Salas E, Barach P (2003) Medical teamwork and patient safety. American Institutes for Research, Washington DC
Zurück zum Zitat Briner M (2011) Zweites nationales Monitoring zum klinischen Risikomanagement im Spital. SAEZ Schweizerische Ärztezeitung, Vol 92. EMH Schweizerischer Ärzteverlag, Muttenz Briner M (2011) Zweites nationales Monitoring zum klinischen Risikomanagement im Spital. SAEZ Schweizerische Ärztezeitung, Vol 92. EMH Schweizerischer Ärzteverlag, Muttenz
Zurück zum Zitat Glazinski R, Wiedensohler R (2004) Patientensicherheit und Fehlerkultur im Gesundheitswesen. Glazinski, Eschborn Glazinski R, Wiedensohler R (2004) Patientensicherheit und Fehlerkultur im Gesundheitswesen. Glazinski, Eschborn
Zurück zum Zitat Hahne K (2003) Fehler in der Medizin – eine Untersuchung des Sachverständigenrates für die konzertierte Aktion im Gesundheitswesen Hessisches Ärzteblatt 6: 290–291 Hahne K (2003) Fehler in der Medizin – eine Untersuchung des Sachverständigenrates für die konzertierte Aktion im Gesundheitswesen Hessisches Ärzteblatt 6: 290–291
Zurück zum Zitat Hansis M, Hart D (2001) Medizinische Behandlungsfehler in Deutschland – Inzidenz, Ursachen und Präventionsmöglichkeiten. Gesundheitsberichterstattung des Bundes 04/01. http://​www.​gbe-bund.​de. Zugegriffen: 14. Juni 2002 Hansis M, Hart D (2001) Medizinische Behandlungsfehler in Deutschland – Inzidenz, Ursachen und Präventionsmöglichkeiten. Gesundheitsberichterstattung des Bundes 04/01. http://​www.​gbe-bund.​de. Zugegriffen: 14. Juni 2002
Zurück zum Zitat Helmreich R (2000) On error management: lessons from aviation. Br Med J 320: 781–785 CrossRef Helmreich R (2000) On error management: lessons from aviation. Br Med J 320: 781–785 CrossRef
Zurück zum Zitat Hochreutener M-A. Conen D (2005) Was bedeuten Risiken im Gesundheitswesen? In: Holzer E, Thomeczek C, Hauke E, Conen D, Hochreutener M-A (Hrsg) Patientensicherheit – Leitfaden für den Umgang mit Risiken im Gesundheitswesen. Facultas, Wien Hochreutener M-A. Conen D (2005) Was bedeuten Risiken im Gesundheitswesen? In: Holzer E, Thomeczek C, Hauke E, Conen D, Hochreutener M-A (Hrsg) Patientensicherheit – Leitfaden für den Umgang mit Risiken im Gesundheitswesen. Facultas, Wien
Zurück zum Zitat Hofinger G, Buerschaper C (2004) Grenzen und Potenzial des Konzept-Transfers zwischen Luftfahrt und Medizin. In: Referateband der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e. V. 6 9. Marburger UQM-Kongress Patientensicherheit & Risikomanagement. GQMG, Köln Hofinger G, Buerschaper C (2004) Grenzen und Potenzial des Konzept-Transfers zwischen Luftfahrt und Medizin. In: Referateband der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e. V. 6 9. Marburger UQM-Kongress Patientensicherheit & Risikomanagement. GQMG, Köln
Zurück zum Zitat Hoppe-Tichy T, Noe-Schwenn S, Wahlig A, Taxis K (2002) Medikationsfehler bei der Applikation parenteraler Arzneimittel Krankenhauspharmazie 23: 11–17 Hoppe-Tichy T, Noe-Schwenn S, Wahlig A, Taxis K (2002) Medikationsfehler bei der Applikation parenteraler Arzneimittel Krankenhauspharmazie 23: 11–17
Zurück zum Zitat Janssens U, Graf J (2005) Behandlungsfehler im Krankenhaus – Häufig schwer und unerkannt, nicht selten tödlich Plexus 13: 2–4 Janssens U, Graf J (2005) Behandlungsfehler im Krankenhaus – Häufig schwer und unerkannt, nicht selten tödlich Plexus 13: 2–4
Zurück zum Zitat Kohn L, Corrigan J, Donaldson M (Hrsg) (2000) To err is human: Building a safer health system. National Academy Press, Washington DC Kohn L, Corrigan J, Donaldson M (Hrsg) (2000) To err is human: Building a safer health system. National Academy Press, Washington DC
Zurück zum Zitat Paula H (2003) Patientensicherheit und Risikomanagement in der Pflege. Die Schwester / Der Pfleger 42: 369–373 Paula H (2003) Patientensicherheit und Risikomanagement in der Pflege. Die Schwester / Der Pfleger 42: 369–373
Zurück zum Zitat Rall M, Manser T, Guggenberger H, Gaba D, Unertl K (2001) Patientensicherheit und Fehler in der Medizin. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 36: 321–330 CrossRefPubMed Rall M, Manser T, Guggenberger H, Gaba D, Unertl K (2001) Patientensicherheit und Fehler in der Medizin. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 36: 321–330 CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Regenstein M (2004) Understanding the first Institute of Medicine Report and its impact on patient safety. In: Youngberg B, Hatlie M (Hrsg) The patient safety handbook. Jones and Bartlett Sudbury Regenstein M (2004) Understanding the first Institute of Medicine Report and its impact on patient safety. In: Youngberg B, Hatlie M (Hrsg) The patient safety handbook. Jones and Bartlett Sudbury
Zurück zum Zitat Roth G (2003) Fehlermanagement: Von der Blame-Kultur zur Just-Kultur. Care Management. Schweizerischer Ärzteverlag, Muttenz Roth G (2003) Fehlermanagement: Von der Blame-Kultur zur Just-Kultur. Care Management. Schweizerischer Ärzteverlag, Muttenz
Zurück zum Zitat Rubin I (2004) Interpersonal Relationships: The „soft stuff“ of patient safety. In: Youngberg B, Hatlie M (Hrsg) The patient safety handbook. Jones and Bartlett; Sudbury Rubin I (2004) Interpersonal Relationships: The „soft stuff“ of patient safety. In: Youngberg B, Hatlie M (Hrsg) The patient safety handbook. Jones and Bartlett; Sudbury
Zurück zum Zitat Schmidbauer W, Jacobs P, Bauer A, Gröning K, Prinzl-Wimmer D (1992) Pflegenotstand – das Ende der Menschlichkeit. Rowohlt, Reinbeck bei Hamburg Schmidbauer W, Jacobs P, Bauer A, Gröning K, Prinzl-Wimmer D (1992) Pflegenotstand – das Ende der Menschlichkeit. Rowohlt, Reinbeck bei Hamburg
Zurück zum Zitat Stäubli M (2001) Komplikationen in der Inneren Medizin – Eine Untersuchung zur klinischen Epidemiologie und zur Verminderung der Komplikationen in Schweizer Spitälern. Z Ärztl Fortbild Qualität Gesundheitswesen 95: 485–488 Stäubli M (2001) Komplikationen in der Inneren Medizin – Eine Untersuchung zur klinischen Epidemiologie und zur Verminderung der Komplikationen in Schweizer Spitälern. Z Ärztl Fortbild Qualität Gesundheitswesen 95: 485–488
Zurück zum Zitat Weingart S, Wilson R, Gibberd R, Harrison (2000) Epidemiology of medical error. Br Med J 320: 774–777 CrossRef Weingart S, Wilson R, Gibberd R, Harrison (2000) Epidemiology of medical error. Br Med J 320: 774–777 CrossRef
Metadaten
Titel
Patientensicherheit im Krankenhaus
verfasst von
Helmut Paula
Copyright-Jahr
2017
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-53567-7_1