Skip to main content
main-content

20.02.2019 | Patienten | Nachrichten

Patientensicherheit – jeder Einzelne ist gefragt

Nach wie vor erleiden zu viele Patienten in den Einrichtungen des Gesundheitswesens vermeidbare Schäden. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) fordert daher, Sicherheitskultur noch besser im Klinik- und Praxisalltag zu verankern.

Medikamentenschachtel © Mathias Ernert, Deutsches HerzzeDas richtige Medikament, in der korrekten Dosierung, zur richtigen Zeit – auch das ist ein Frage der Patientensicherheit.​​​​​​​

„Die Frage lautet, was jeder Einzelne, jedes Team und jede Organisationseinheit tun kann, um die Patientensicherheit jeden Tag und kontinuierlich zu erhöhen“, erklärt die Vorsitzende des Aktionsbündnisses, Hedwig François-Kettner,  im Vorfeld des APS-Jahreskongresses. Zwar gäbe es seit fast 20 Jahren große Anstrengungen für mehr Patientensicherheit, ein spürbarer Rückgang  vermeidbarer Patientenschäden sei aber nicht zu verzeichnen.

Aus Sicht des Aktionsbündnisses müssen Ärzte, das Pflegepersonal und alle anderen Akteure im Gesundheitswesen „Patientensicherheit als Handlungsmaxime“ verinnerlichen. Dazu gehöre auch, sich an der Entwicklung einer echten Sicherheitskultur zu beteiligen und dabei Verantwortung zu übernehmen.

Voraussetzung dafür sei ein Bewusstseinswandel. „Jeder Akteur im Gesundheitswesen hat die Fähigkeit, Verbesserungspotentiale zu erkennen, diese zu benennen und zu nutzen“, so Dr. Ruth Hecker, stellvertretende Vorsitzende des APS und Beauftragte für das Qualitätsmanagement der Universitätsklinik Essen. Dafür sollte er sich jeden Tag einsetzen. Patientensicherheit sei nicht nur ein erstrebenswertes Ziel, sondern mit entsprechenden Haltungen und Strategien auch erreichbar. (ne)

Jahrestagung 2019


Wie können Gesundheitsorganisationen ein noch stärkeres Bewusstsein für Patientensicherheit schaffen? Welche Projekte und Methoden sind empfehlenswert? Antworten geben Experten des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS) auf ihrer 14. Jahrestagung, die am 9. und 10. Mai 2019 in Berlin stattfindet.


Das könnte Sie auch interessieren

01.12.2018 | PflegeKolleg | Ausgabe 12/2018

Patientensicherheit 4.0

01.04.2018 | Pflegepraxis | Ausgabe 4/2018

Mehr Patientensicherheit durch Digitalisierung

Bildnachweise