Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.09.2019 | Originalien

Partizipativ mitforschen: Interesse und Meinungen zur partizipativen Forschung unter Teilnehmenden einer Senioren-Universität

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
Autoren:
Alexander Seifert, Hans Rudolf Schelling, Susanne Tönsmann, Mike Martin

Zusammenfassung

Hintergrund

Ältere Menschen werden in der gerontologischen Forschung oft als Versuchspersonen herangezogen. Von partizipativer Forschung sprechen wir, wenn die von der Forschungsfrage betroffenen Personen, also Beforschte und Forschende, aktiv und gleichberechtigt einbezogen werden. Aber wie sieht das Interesse an partizipativer Forschung bei älteren Personen aus, die sich an einer Bildungseinrichtung des dritten Lebensalters beteiligen? Um diese Frage zu beantworten, wurden Teilnehmende einer Senioren-Universität befragt.

Material und Methoden

Die Befragung erfolgte als standardisierte postalische Befragung, kombiniert mit einer optionalen Onlinebefragung, bei Teilnehmenden der Senioren-Universität Zürich (Schweiz). Die Stichprobe bildeten 811 Personen im Alter zwischen 56 und 96 Jahren.

Ergebnisse

Von den befragten Personen haben bereits 24 % an einem partizipativen Forschungsprojekt teilgenommen; von diesen sind es eher ältere Personen und Personen mit einem hohen Bildungsabschluss sowie Personen, die eher extravertiert sind und sich regelmäßig ehrenamtlich betätigen. Von allen befragten Personen sind 62 % daran interessiert, sich an partizipativen Forschungsprojekten zu beteiligen. Das Interesse ist dabei in multivariater Perspektive abhängig vom Alter, von der Bildung, der ehrenamtlichen Tätigkeit und der Erfahrung mit solchen Forschungsprojekten.

Schlussfolgerung

Das Interesse an partizipativer Beteiligung ist unter den Teilnehmenden der Senioren-Universität hoch. Dieses Interesse ist ausgeprägter bei Personen, die bereits Erfahrung mit solchen Projekten haben. Weitere Studien sollten das Interesse an einer Forschungsbeteiligung anhand durchgeführter partizipativer Projekte evaluieren und Rahmenbedingungen hierfür definieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel