Skip to main content
main-content

Palliativpflege: aktuelle Meldungen

Palliativstation

29.09.2022 | Palliativpflege | Nachrichten

Beunruhigende Entwicklungen in der Palliativversorgung

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) schlägt Alarm: Nach 25 Jahren Aufbauarbeit geht die Zahl der Palliativstationen bundesweit zurück. 

Michaela Bayer, Sara Loy

13.07.2022 | Palliativpflege | Nachrichten

Palliativpflegerinnen: „Wir müssen den Tod ins Leben holen“

Michaela Bayer und Sara Loy berichten auf Social Media über ihren Alltag als Palliativpflegerinnen. Sie sagen: Es wird zu wenig über den Tod gesprochen.

Diskussion Sterbehilfegesetz

22.06.2022 | Politik | Nachrichten

Gesetz zur Suizidprävention gefordert

Der Deutsche Bundestag berät am kommenden Freitag über eine Reform der Sterbehilfe. Mehr als 40 Institutionen und Fachgesellschaften verlangen die gesetzliche Verankerung der Suizidprävention.

Das ist Palliativ

04.05.2022 | Palliativpflege | Nachrichten

Palliative Betreuung: Kampagne gestartet

Wie wollen wir sterben? Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zeigt in einer neuen Informations- und Aufklärungskampagne menschlich und mutig, wie Palliativmedizin und Palliativversorgung Schwerkranken, Angehörigen und Freund*innen zu helfen vermag.

Regenschirm

11.04.2022 | Onkologie | Nachrichten

Den Schirm schon vor dem Regen aushändigen

Patient:innen mit fortgeschrittener Krebserkrankung scheuen oft eine palliative Behandlung, weil sie diese mit Hoffnungslosigkeit, Schmerzen, Gebrechlichkeit und nahem Tod verbinden. Wie lassen sie sich besser überzeugen?

Onkologische Pflege (Symbolbild)

05.11.2021 | Palliativpflege | Nachrichten

Symptomerfassung: Immer auch Patient*innen fragen!

Die Symptomerfassung in der Palliativmedizin erfolgt häufig über das Pflegepersonal. Aber auch die Erfassung der von den Betroffenen selbst berichteten Beschwerden ist in dieser Situation wichtig. 

Lebensende

06.07.2021 | Ethik | Nachrichten

Menschen in häuslicher Pflege: Lebenszeitkalkulator berechnet Sterberisiko

Ein Web-basierter Algorithmus für alte und kranke Menschen soll die Versorgung in der letzten Lebensphase unterstützen. Es gibt aber auch Kritik an dem Online-Rechner.

Symbolbild: Palliativpflege

24.06.2021 | Sars-CoV-2 | Nachrichten

Nähe am Lebensende auch in Pandemien ermöglichen

Schwerstkranke und sterbende Menschen waren von Besuchseinschränkungen in der Pandemie ganz besonders betroffen. Selbst in der letzten Phase ihres Lebens blieben viele allein. Eine nationale Strategie soll solche Situationen künftig verhindern.

Krebs Angehörige

21.06.2021 | Palliativpflege | Nachrichten

Unheilbarer Krebs: Frühe Palliativversorgung hilft Patienten

Eine unheilbare Krebserkrankung bedeutet für Patienten eine extreme Belastung. Welche Symptome auftreten und wie die Palliativmedizin die Betroffenen optimal unterstützen kann, zeigt eine Studie der Deutschen Krebsgesellschaft.

Palliativversorgung (Symbolbild)

31.05.2021 | Palliativpflege | Nachrichten

Verlegungen Sterbender? Das geht anders

Kurz vor ihrem Lebensende werden 20 bis 25 Prozent der Sterbenden noch verlegt. Wie solche unnötigen Verlegungen vermieden werden können, wurde im Projekt „Avenue-Pal“ eruiert.

Tour der Herzen

12.04.2021 | Hospiz | Nachrichten

750 Kilometer für mehr Aufmerksamkeit

Drei Frauen wollen mit einer Radtour auf den Wert der Kinderhospizarbeit hinweisen. Eine Station der „Tour der Herzen“ war das Johanniter Kinderhaus Pusteblume in Burg (Spreewald). 

Sterben und Palliativversorgung

27.11.2020 | Sars-CoV-2 | Nachrichten

Begleitung Sterbender muss möglich sein

Die aktuellen Besuchsregulierungen sind für Menschen, die Hospiz- oder Palliativversorgung erhalten, besonders schwerwiegend. Die Bedürfnisse Schwerstkranker und Sterbender dürften nicht vernachlässigt werden, fordert der DBfK.

Palliativpflege (Symbolbild)

13.11.2019 | Palliativpflege | Nachrichten

Die Rolle der Pflegeperson im Palliativteam

Pflegepersonen spielen in der Palliative Care eine bedeutende Rolle. Kommt es in der Betreuung von Patienten zur Änderung von Kuration auf Palliation, ziehen sich die Ärzte stärker zurück und Pflegende bekommen mehr Raum.

Palliativversorgung (Symbolbild)

17.10.2019 | Palliativpflege | Nachrichten

Achtung des Patientenwillens gilt auch beim Sterbefasten

Das sogenannte Sterbefasten ist nicht als Suizid zu bewerten. Das stellt die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) in einem aktuellen Positionspapier fest.

Löwenzahn

23.01.2019 | Hospiz | Nachrichten

Erstes kulturspezifisches Hospiz eröffnet

Im brandenburgischen Mahlow ist am Donnerstag ein Hospiz eröffnet worden, das eine Vorreiter-Position einnimmt: Schwerpunkt ist die kultursensible Begleitung der schwerstkranken und sterbenden Menschen.  

Frau

13.12.2018 | Palliativpflege | Nachrichten

Bayern schafft neue Angebote für schwerstkranke Menschen

Bayern baut die Palliativversorgung in den kommenden fünf Jahren deutlich aus. Für das Jahr 2018 zog Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml bereits eine positive Bilanz.  

Lebensende

10.08.2018 | Palliativpflege | Nachrichten

Verlegungen am Lebensende vermeiden – wie geht das?

Kurz vor dem Tod werden viele Patienten noch vom Heim in die Klinik oder von einer Station auf die andere verlegt. Das ist oft zusätzlicher Stress.

Palliativversorgung: Nötig sind vor allem adäquate Ressourcen für den Dienst in Krankenhäusern und Heimen.

28.02.2018 | Onkologie | Nachrichten

"Gutes Sterben": nur zu Hause möglich?

Zwei Drittel der Deutschen wollen zu Hause sterben. Die Realität sieht anders aus. Aber ist ein "gutes Sterben" wirklich nur zu Hause möglich?

Mann liest Frau mit Kopftuch vor

05.02.2018 | Palliativpflege | Nachrichten

Kommunikation ist mehr als Worte

Ein Gefühl von Hilflosigkeit überfällt viele Pflegende im Umgang mit sterbenden Menschen. Oft fehlen die „richtigen“ Worte.

Pflegerin hält die Hand einer hochbetagten Frau

20.11.2017 | Geriatrie | Nachrichten

Liederabend und Sterbebegleitung

Palliativangebote müssen sich an den Patienten orientieren. Die Bedürfnisse von Hochbetagten sind anders als die von Tumorpatienten.