Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 10/2018

01.10.2018 | Pflegemarkt

Pain Education

Workshop „Schmerztherapie im Krankenhaus“

verfasst von: mw

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 10/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Impulsvorträge, Gruppenarbeiten, Diskussionsrunden, Best-Practice-Austausch und TED-Umfragen — aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln wurde das Thema „Schmerztherapie im Krankenhaus“ bei einem interprofessionellen Workshop der Fortbildungsreihe „Pain Education“ beleuchtet. Zu den zentralen Themen gehörte das Entlassmanagement: Aufgrund der Entwicklung mit einer stärkeren Verkürzung der Krankenhausverweildauer, kommt dem Überleitungsmanagement zukünftig eine besonders wichtige Rolle zu. So liegt in Skandinavien die Verweildauer nach einer Knie- oder Hüft-Totalendoprothese (TEP) mittlerweile bei weniger als vier Tagen. Auch in Deutschland hat sich die stationäre Phase seit Einführung der DRG-Regelungen deutlich verkürzt. Prof. Dr. Christian Simanski, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie, Unfall-, Hand-, Fußchirurgie am St. Martinus Krankenhaus Langenfeld, unterstrich, dass die Basis einer kurzen Verweildauer eine rasche Mobilisierung der Patienten nach dem operativen Eingriff sei. Dies gelinge jedoch nur mit einer wirksamen, aber nicht einschränkenden Analgesie. …
Literatur
Zurück zum Zitat Interprofessioneller Workshop „Schmerztherapie im Krankenhaus“, aus der Reihe „Pain Education“; 29.–30.6.2018, München (Veranstalter: Grünenthal GmbH) Interprofessioneller Workshop „Schmerztherapie im Krankenhaus“, aus der Reihe „Pain Education“; 29.–30.6.2018, München (Veranstalter: Grünenthal GmbH)
Metadaten
Titel
Pain Education
Workshop „Schmerztherapie im Krankenhaus“
verfasst von
mw
Publikationsdatum
01.10.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 10/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0739-7