Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2017

13.07.2017 | Orthopädie | Beiträge zum Themenschwerpunkt

Geriatrie oder Geriatrisierung der Medizin

Quo vadis Geriatrie?

verfasst von: Prof. Dr. Dr. G. F. Kolb

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 8/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob und wie Geriatrie in Zukunft sich verändert und ob angesichts des demografischen Wandels der Trend eher in Richtung eines weiteren Ausbaus der Geriatrie oder aber eher hin zu einer Geriatrisierung der einzelnen medizinischen Fachgebiete geht. Die unterschiedliche Entwicklung der Geriatrie in den einzelnen Bundesländern lässt sich nur historisch verstehen und ist vor dem Hintergrund des neuen Krankenhausvergütungssystems durchaus problematisch. Geriatrie als typisches Querschnittsfach hat nach wie vor Abgrenzungsprobleme gegenüber anderen Fachgebieten, aber auch bislang noch nicht ihre Kernkompetenz eindeutig definiert. Dazu gehören sicherlich neben den klassischen Assessmentinstrumenten in Zukunft auch die zunehmende Übernahme von dezentralen Mitbehandlungskonzepten und geriatrischen Konsiliarleistungen. Stichwörter in diesem Zusammenhang sind: Alterstraumatologie und Altersorthopädie, Neurogeriatrie, aber auch geriatrische Onkologie. Geriatrische Expertise wird zunehmend fächerübergreifend nachgefragt. Ambulante Strukturen sind bislang in der Geriatrie kein vorrangiges Thema. Eine eigenständige Forschung ist im Aufbau. Erfreulich: Das akademische Interesse an Geriatrie scheint zuzunehmen; neue Lehrstühle wurden eingerichtet. Geriatrie ist aus unseren Krankenhäusern nicht mehr wegzudenken, jedoch besteht noch eine gewisse Imbalance bezüglich deutlich gestiegener Zahl an geriatrischen Klinikbetten, der Repräsentanz der Geriatrie an großen Krankenhäusern (Schwerpunkt- und Maximalversorgen sowie Universitätsklinika), der festen Etablierung in der Weiterbildungsordnung und einem noch fehlenden einheitlichen länderübergreifenden Geriatriekonzept.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Tinetti M (2016) Mainstream or extinction: Can defining who we are save geriatrics? J Am Geriatr Soc 64:1400–1404 CrossRefPubMed Tinetti M (2016) Mainstream or extinction: Can defining who we are save geriatrics? J Am Geriatr Soc 64:1400–1404 CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Kane RL, Callahan CM, Morley J, Pacala JT (2016) Marketing geriatrics. J Am Geriatr Soc 64(7):1405–1407 CrossRefPubMed Kane RL, Callahan CM, Morley J, Pacala JT (2016) Marketing geriatrics. J Am Geriatr Soc 64(7):1405–1407 CrossRefPubMed
3.
4.
Zurück zum Zitat Nascher IL (1914) Geriatrics. The diseases of old age and their treatment. University of California Libraries, Philadelphia Nascher IL (1914) Geriatrics. The diseases of old age and their treatment. University of California Libraries, Philadelphia
5.
Zurück zum Zitat Baijens L, Clave P, Cras P, Ekberg O, Forster A, Kolb GF, Leners JC, Masiero S, Nozal JM, Ortega O, Smithard DG, Speyer R, Walshe M (2016) European Society for Swallowing Disorders – European Union Geriatriac Medicine Sosiety white paper: oropharyngeal dysphagia as a geriatriac syndrome. Clin Interv Aging 11:1403–1428 CrossRefPubMedPubMedCentral Baijens L, Clave P, Cras P, Ekberg O, Forster A, Kolb GF, Leners JC, Masiero S, Nozal JM, Ortega O, Smithard DG, Speyer R, Walshe M (2016) European Society for Swallowing Disorders – European Union Geriatriac Medicine Sosiety white paper: oropharyngeal dysphagia as a geriatriac syndrome. Clin Interv Aging 11:1403–1428 CrossRefPubMedPubMedCentral
6.
Zurück zum Zitat Nascher IL (1909) Geriatrics. N Y Med J 90:358–359 Nascher IL (1909) Geriatrics. N Y Med J 90:358–359
7.
Zurück zum Zitat Nascher IL (1914) Geriatrics. Blakiston’s Sons, Philadelphia PA Nascher IL (1914) Geriatrics. Blakiston’s Sons, Philadelphia PA
9.
Zurück zum Zitat Weng P, Kolb G (1999) Akutmedizinische Komplikationen während der Rehabilitation nach ischämisch-apoplektischem Insult. Euro J Ger 1:132–137 Weng P, Kolb G (1999) Akutmedizinische Komplikationen während der Rehabilitation nach ischämisch-apoplektischem Insult. Euro J Ger 1:132–137
10.
Zurück zum Zitat Kolb G, Breuninger K, Gronemeyer S, Van den Heuvel D, Lübke N, Lüttje D, Wittrich A, Wolff J (2014) 10 Jahre geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung im DRG-System. Z Gerontol Geriatr 47(1):6–12 CrossRefPubMed Kolb G, Breuninger K, Gronemeyer S, Van den Heuvel D, Lübke N, Lüttje D, Wittrich A, Wolff J (2014) 10 Jahre geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung im DRG-System. Z Gerontol Geriatr 47(1):6–12 CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Leistner K et al (2005) Frührehabilitation im Krankenhaus – Definition und Indikation. Ein Ergebnisbericht der Methodengruppe „Frührehabilitation im Krankenhaus“. Phys Med Rehab Med Kurortmed 15:157–167 CrossRef Leistner K et al (2005) Frührehabilitation im Krankenhaus – Definition und Indikation. Ein Ergebnisbericht der Methodengruppe „Frührehabilitation im Krankenhaus“. Phys Med Rehab Med Kurortmed 15:157–167 CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Ernst, Lübke, Meinck (2015) Kompendium Begutachtungswissen Geriatrie. Springer, Berlin Heidelberg, S 38–39 Ernst, Lübke, Meinck (2015) Kompendium Begutachtungswissen Geriatrie. Springer, Berlin Heidelberg, S 38–39
13.
Zurück zum Zitat Weng P (2004) Inaugural–Dissertation. Akutmedizinische Komplikationen im Rahmen der Geriatrischen Rehabilitation, Marburg Weng P (2004) Inaugural–Dissertation. Akutmedizinische Komplikationen im Rahmen der Geriatrischen Rehabilitation, Marburg
14.
Zurück zum Zitat Prestmo A, Hagen G, Sletvold O, Helbostad JL, Thingstad P, Taraldsen K, Lydersen S, Halsteinli V, Saltnes T, Lamb SE, Johnsen LG, Saltvedt I (2015) Comprehensive geriatric care for patients with hip fractures: a prospective, ranomised, controlled trial. Lancet. doi: 10.​1016/​s0140-6736(14)62409-0 PubMed Prestmo A, Hagen G, Sletvold O, Helbostad JL, Thingstad P, Taraldsen K, Lydersen S, Halsteinli V, Saltnes T, Lamb SE, Johnsen LG, Saltvedt I (2015) Comprehensive geriatric care for patients with hip fractures: a prospective, ranomised, controlled trial. Lancet. doi: 10.​1016/​s0140-6736(14)62409-0 PubMed
17.
Zurück zum Zitat Kolb GF (2012) Myelopoese und Knochenmarksfunktion des alten Tumorpatienten. Z Gerontol Geriatr 45:197–200 CrossRefPubMed Kolb GF (2012) Myelopoese und Knochenmarksfunktion des alten Tumorpatienten. Z Gerontol Geriatr 45:197–200 CrossRefPubMed
18.
Zurück zum Zitat Friedrich C, Kolb G, Wedding U, Pientka L (2003) Comprehensive geriatric assessment in the elderly cancer patient. Onkologie 26:355–360 PubMed Friedrich C, Kolb G, Wedding U, Pientka L (2003) Comprehensive geriatric assessment in the elderly cancer patient. Onkologie 26:355–360 PubMed
19.
Zurück zum Zitat Honecker F, Wedding U, Rettig K, Huschens S, Bokemeyer C, IN-GHO® Advisory Board (2009) Use of the Comprehensive Geriatric Assesments (CGA) in elderly patients (pts) with solid tumors to predict mortality – results from the IN-GHO ®-Registry. J Clin Oncol 27(suppl):15c (abstr 9549) Honecker F, Wedding U, Rettig K, Huschens S, Bokemeyer C, IN-GHO® Advisory Board (2009) Use of the Comprehensive Geriatric Assesments (CGA) in elderly patients (pts) with solid tumors to predict mortality – results from the IN-GHO ®-Registry. J Clin Oncol 27(suppl):15c (abstr 9549)
20.
Zurück zum Zitat Honecker F, Wedding U, Huschens S, Bokemeyer C, IN-GHO® Advisory Board (2011) Incorporation of geriatric assessment into oncology practive: Views and attitudes of physicians participating in the IN-GHO ® registry. J Clin Oncol 29(15):Abstract 19607 CrossRef Honecker F, Wedding U, Huschens S, Bokemeyer C, IN-GHO® Advisory Board (2011) Incorporation of geriatric assessment into oncology practive: Views and attitudes of physicians participating in the IN-GHO ® registry. J Clin Oncol 29(15):Abstract 19607 CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Honecker F, Bokemeyer C, Kallischnigg G, Huschens S, Wedding U, IN-GHO® Advisory Board (2014) Changes in items of a comprehensive geriatric assessment (CGA) during follow-Up: Results from the IN-GHO ® registry. J Clin Oncol 32(15):Abstract 9547 Honecker F, Bokemeyer C, Kallischnigg G, Huschens S, Wedding U, IN-GHO® Advisory Board (2014) Changes in items of a comprehensive geriatric assessment (CGA) during follow-Up: Results from the IN-GHO ® registry. J Clin Oncol 32(15):Abstract 9547
22.
Zurück zum Zitat Kolb GF (2009) Unterricht Q7 (Medizin des Alterns und des alten Menschen) an 36 deutschen medizinischen Fakultäten. In: Kolb GF, Leischker AH (Hrsg) Medizin des alternden Menschen – Lehrbuch zum Gegenstandskatalog der neuen ÄAppO, Bd. 23. Physiologie und Pathophysiologie des Alterns Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart (Beiträge zus. mit Leischker AH: 3.6 Dekubitus. 15) Kolb GF (2009) Unterricht Q7 (Medizin des Alterns und des alten Menschen) an 36 deutschen medizinischen Fakultäten. In: Kolb GF, Leischker AH (Hrsg) Medizin des alternden Menschen – Lehrbuch zum Gegenstandskatalog der neuen ÄAppO, Bd. 23. Physiologie und Pathophysiologie des Alterns Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart (Beiträge zus. mit Leischker AH: 3.6 Dekubitus. 15)
23.
Zurück zum Zitat Kolb G, Rehmann P, Karbe-Voigt N, Wöstmann B (2015) Are old patients not fit for clinical trials, or do clinical trials not fit to old patients? – A survey in 35 pharmaceutical companies. Eur Geriatr Med 6:354–357 CrossRef Kolb G, Rehmann P, Karbe-Voigt N, Wöstmann B (2015) Are old patients not fit for clinical trials, or do clinical trials not fit to old patients? – A survey in 35 pharmaceutical companies. Eur Geriatr Med 6:354–357 CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Stamm T, Runge M, Bernard W, Kolb G (1999) Ambulante Geriatrische Rehabilitation, Lehr- und Seminarpropramm für Hausärzte. MMV Medien & Medizin, München Stamm T, Runge M, Bernard W, Kolb G (1999) Ambulante Geriatrische Rehabilitation, Lehr- und Seminarpropramm für Hausärzte. MMV Medien & Medizin, München
25.
Zurück zum Zitat Püllen R (2016) Verbesserte Vergütung für ambulante geriatrische Medizin = verbesserte Versorgung für hochbetagte Patienten?! Dtsch Ges Geriatr News (28 Juni 2016) Püllen R (2016) Verbesserte Vergütung für ambulante geriatrische Medizin = verbesserte Versorgung für hochbetagte Patienten?! Dtsch Ges Geriatr News (28 Juni 2016)
26.
Zurück zum Zitat Kolb G, Andersen-Ranberg K, Cruz-Jentoft A, O’Neill D, Topinkova E, Michel JP, EUGMS (European Union Geriatric Medicine Society) Academic Board (2011) Geriatric Care in Europe – the EUGMS Survey Part I: Belgium, Czech Republic, Denmark, Germany, Ireland, Spain, Switzerland, United Kingdom. Eur Geriatr Med 2(5):290–295 CrossRef Kolb G, Andersen-Ranberg K, Cruz-Jentoft A, O’Neill D, Topinkova E, Michel JP, EUGMS (European Union Geriatric Medicine Society) Academic Board (2011) Geriatric Care in Europe – the EUGMS Survey Part I: Belgium, Czech Republic, Denmark, Germany, Ireland, Spain, Switzerland, United Kingdom. Eur Geriatr Med 2(5):290–295 CrossRef
27.
Zurück zum Zitat Ekdahl A, Fiorini A, Maggi S, Pils K, Michel JP, Kolb G, EUGMS (European Union Geriatric Medicine Society) Academic Board (2012) Geriatric Care in Europe – the EUGMS Survey Part II: Malta, Sweden and Austria. Eur Geriatr Med 3(6):388–391 CrossRef Ekdahl A, Fiorini A, Maggi S, Pils K, Michel JP, Kolb G, EUGMS (European Union Geriatric Medicine Society) Academic Board (2012) Geriatric Care in Europe – the EUGMS Survey Part II: Malta, Sweden and Austria. Eur Geriatr Med 3(6):388–391 CrossRef
Metadaten
Titel
Geriatrie oder Geriatrisierung der Medizin
Quo vadis Geriatrie?
verfasst von
Prof. Dr. Dr. G. F. Kolb
Publikationsdatum
13.07.2017
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Orthopädie
Geriatrie
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 8/2017
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-017-1281-8

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2017 Zur Ausgabe

Themenschwerpunkt

Harninkontinenz 2017

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Ernährungsmedizin des alten Patienten