Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

13.03.2017 | Ausgabe 2/2017

HeilberufeScience 2/2017

Orientierungsschwierigkeiten, behaviorale und psychiatrische Symptome bei Patienten mit kognitiven Einschränkungen im Krankenhaus

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Tom Motzek, Kathrin Büter, Karin Mächler, Michael Junge, Gesine Marquardt

Zusammenfassung

Hintergrund/Zielstellung

Das Thema Demenz gewinnt vor dem Hintergrund des demografischen Wandels für Krankenhäuser zunehmend an Bedeutung. Ziel der Studie ist es, die Häufigkeit von Orientierungsschwierigkeiten und behavioralen und psychiatrischen Symptomen der Demenz (BPSD) bei Patienten mit und ohne kognitive Einschränkungen im Krankenhaus zu ermitteln und zu vergleichen.

Methodik

Auf einer internistischen Station wurden 22 Patienten mit und 44 Patienten ohne kognitive Einschränkungen untersucht. Die Identifizierung kognitiver Einschränkungen erfolgte mittels eines Kurzscreenings und dem Mini-Mental-Status-Test. Zwischen dem 3. bis 5. Tag nach Einweisung wurde die betreuende Pflegefachkraft um eine Einschätzung hinsichtlich des Auftretens und der Ausprägung von Orientierungsschwierigkeiten und von BPSD gebeten.

Ergebnisse

Patienten mit kognitiven Einschränkungen waren deutlich öfter räumlich (43 % vs. 5 %), situativ (63 % vs. 20 %) und zeitlich (82 % vs. 14 %) desorientiert als Patienten ohne kognitive Einschränkungen. Des Weiteren traten folgende Symptome besonders oft auf: Angst (56 % vs. 19 %), depressive Symptome (50 % vs. 18 %), Tag-Nacht-Umkehr (41 % vs. 2 %), Unruhe oder Umherwandern (30 % vs. 7 %) und Hin- bzw. Weglaufgefahr (24 % vs. 0 %). Das Auftreten von Orientierungsschwierigkeiten und BPSD war bei kognitiv eingeschränkten Patienten darüber hinaus stärker ausgeprägt.

Schlussfolgerungen

Strategien zur Vermeidung bzw. Kompensierung von Orientierungsschwierigkeiten und BPSD sind zukünftig verstärkt umzusetzen. Diese Maßnahmen sollten in ein umfassendes Konzept zur Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz eingebunden sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

HeilberufeScience 2/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.