Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2018 | PflegeMarkt | Ausgabe 4/2018

Neue Untersuchungsmethode
Heilberufe 4/2018

Online-Infos bei Blasen- und Darmschwäche

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 4/2018
Autor:
Springer Medizin
_ Blasen- und Darmschwäche sowie Verstopfungen, wiederkehrende Entzündungen und Harnblasenbeschwerden entstehen durch eine Veränderung des Beckenbodens bei Schwangerschaften, in den Wechseljahren oder nach Operationen. Die Folgen: Kein Sport und kein Spaziergang mehr — auch Reisen und Unternehmungen werden zum Problem. Über neun Millionen Menschen leiden in Deutschland unter diesen Beschwerden und schweigen meistens aus Scham und Unsicherheit. Der Online-Ratgeber klärt nun Betroffene über eine neue Untersuchungsmethode auf: eine Kernspintomographie im Sitzen. Nach einem ausführlichen Vorgespräch mit einem spezialisierten Arzt kann sich der Betroffene in einer MRT-Praxis untersuchen lassen. Im Anschluss erläutert der Beckenbodenspezialist anhand der MRT-Aufnahme dem Patienten sofort die Diagnose und gibt einen Einblick in wirksame Therapien. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Heilberufe 4/2018 Zur Ausgabe