Skip to main content
main-content

25.02.2019 | Onkologie | Nachrichten

Orale Zytostatika-Therapie: So gelingt sie auch bei Kindern

Orale Zytostatika haben in der Behandlung vieler krebskranker Kinder heute ihren festen Stellenwert. Doch nicht immer lässt sich die Therapie gut umsetzen. Denn:  Auch Tablettenschlucken will gelernt sein.

Kind © seventyfour / stock.adobe.comMit ein wenig Übung kann man auch kleinen Kindern die Angst vor dem Schlucken von Tabletten nehmen.

Viele krebskranke Kinder erhalten heute auch orale Zytostatika, beispielsweise in der Erhaltungstherapie bei einer akuten lymphatischen Leukämie (ALL). Der Vorteil: Die Behandlung kann zu Hause erfolgen und erspart dem kleinen Patienten manchen Krankenhausaufenthalt. Entscheidend für den Therapieerfolg ist jedoch eine gewissenhafte Umsetzung. Und genau die bereitet häufig Probleme, berichten Sibylle Chettata und Maria Flury in der aktuellen Ausgabe der PFLEGEZEITSCHRIFT. Laut Studien seien 20 bis 44% der Kinder und Jugendlichen mit ALL während der oralen Erhaltungstherapie nicht adhärent.

Aufklärung und viel Üben

„Verständliche Informationen und die Anleitung der Patienten und ihrer Angehörigen sind das A und O“, betonen daher die onkologischen Pflegeexpertinnen aus der Schweiz und nennen Gründe, weshalb die Therapietreue oft schwer einzuhalten ist. So müssen Einnahmezeiten außerhalb der Mahlzeiten in den Tagesablauf integriert werden. Darüber hinaus gilt es, häufig wechselnde Dosierungen umzusetzen sowie die Einnahme mehrerer Medikamente zu unterschiedlichen Zeiten. Manchen Familien seien die Konsequenzen einer unregelmäßigen Zytostatika-Einnahme zudem nicht bewusst.

Nicht zuletzt bereitet das Schlucken der Tabletten vielen Kindern große Probleme. Die Autorinnen empfehlen daher frühzeitig ein gezieltes Schlucktraining, wenn ein Kind grundsätzlich in der Lage und bereit ist, Medikamente in Tablettenform einzunehmen. Neben einer guten Vorbereitung des Kindes mit Erklärungen, Bildern und Videos gilt: Übung macht den Meister. Dafür eignen sich nach Erfahrung der Pflegeexpertinnen Bonbons, deren Größe im Verlauf des Trainings erhöht werden kann. (ne)

Passend zum Thema

ANZEIGE

Ihre Fort- und Weiterbildung im Blick

Zertifizierte Fortbildungsmodule der
Springer-Pflege-Akademie bieten Fachwissen zur Immunonkologie und zu immunvermittelten Nebenwirkungen.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Notfälle bei Krebspatienten

Frühzeitiges Erkennen und konsequentes Management von krankheits- und therapiebedingten Notfällen bei Krebspatienten.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Pflege-Wissen zum Download

Informationsmaterial und Broschüren für Pflegekräfte:
Wissen rund um Ernährung, Körperpflege,
Kopf-Hals-Tumoren und mehr.
Mehr erfahren

Bildnachweise