Skip to main content
main-content

Onkologie: aktuelle Fachbeiträge

01.05.2018 | Onkologie | PflegeKarriere | Ausgabe 5/2018

Onkologie-Fachweiterbildung startet

Autor:
Springer Medizin

01.05.2018 | Onkologie | Pflegepraxis | Ausgabe 6/2018

Symptommanagement: Eine multiprofessionelle Aufgabe

Die Herausforderung in der Implementierung eines systematischen Symptommanagements liegt in der Komplexität der Kommunikation innerhalb, außerhalb und zwischen Institutionen und den beteiligten Personen. Von wesentlicher Bedeutung für eine …

Autor:
BSc Harald Titzer

01.04.2018 | Chemo | Pflegewissenschaft | Ausgabe 4/2018

Weniger Haarverlust bei der Chemotherapie durch Kopfhautkühlung

Chemotherapiebedingter Haarausfall lässt sich mithilfe von Systemen zur Kopfhautkühlung deutlich bremsen: Das hat ein Review mit Metaanalyse auf der Grundlage methodisch hochwertiger Studien bestätigt.

Autor:
eo

01.04.2018 | Darmerkrankungen | PflegePraxis | Ausgabe 4/2018

Kinder mit CED erkranken häufiger an Krebs

Wer als Kind an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED) leidet, erkrankt später gut doppelt so häufig an Krebs wie Menschen ohne diese frühe Krankheitslast. Das zeigt eine schwedische Kohortenstudie.

Autor:
eo

01.02.2018 | Onkologie | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2018

Diagnose Krebs: Die schlechte Nachricht überbringen

Es ist Aufgabe des Arztes, Patienten und Angehörigen die möglicherweise schockierende Nachricht zu überbringen. Doch die Rolle anderer Berufsgruppen beim Überbringen schlechter Nachrichten wächst, vor allem die der Gesundheits- und Krankenpfleger.

Autoren:
M.A. Prof. Dr. med. Jan Schildmann, Prof. Dr. rer. cur. Jürgen Härlein

01.02.2018 | Onkologie | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2018

Palliativmedizin für Patienten mit unheilbarer Krebserkrankung

In der S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit unheilbarer Krebserkrankung werden Empfehlungen auf der Basis wissenschaftlicher Forschung und konsensbasierter Expertenkenntnisse formuliert und erläutert. Sie dient zur Orientierung und als …

Autor:
Ulrike Ritterbusch

01.01.2018 | Onkologie | Pflegemarkt | Ausgabe 1-2/2018

Supportive Onkologie

Gegen Mukositis
Autor:
sh

01.01.2018 | Onkologie | PflegeMarkt | Ausgabe 1/2018

Neues Internetportal für onkologische Pflegekräfte: www.pflege-onkologie.de

Autor:
reck

01.01.2018 | Prostata | PflegePraxis | Ausgabe 1/2018

Haarausfall! Erhöhtes Prostatakrebsrisiko?

Anhand der Haarpracht eines Mannes lässt sich vermutlich sein Prostatakarzinomrisiko abschätzen. Bei Männern mit Glatze ist demnach Vorsicht geboten.

Autor:
dk

01.12.2017 | Onkologie | PflegeMarkt | Ausgabe 12/2017

Immunonkologie: Neue Therapieoption mit großem Potenzial

Autor:
reck

01.12.2017 | Nebenwirkungsmanagement | aktuell | Ausgabe 10/2017

Krebspatienten profitieren von richtiger Ernährung

Schlechtere Prognose bei Gewichtsverlust und Mangelernährung

Strahlentherapie, vor allem in Kombination mit Chemotherapie kann zu Übelkeit und Appetitverlust führen und damit das Risiko für Mangelernährung bei den Patienten erhöhen.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Onkologische Fachpflege | originalarbeit | Ausgabe 10/2017

Entwicklung einer österreichischen Forschungsagenda für onkologische Pflege

Eine Delphi-Studie

Das inhaltliche Spektrum der Pflegewissenschaft umfasst ein weites Gebietr — von der Gesundheitsförderung bis zur palliativen Pflege am Lebensende. Da diesem großen Forschungsgebiet begrenzte finanzielle und personelle Ressourcen gegenüberstehen …

Autoren:
Silvia Raphaelis, Sabine Köck-Hódi, Hanna Mayer

01.10.2017 | Onkologie | PflegeKolleg | Ausgabe 10/2017

Krebsmedikamente - geschluckt oder zerkaut?

Oft sind es Kleinigkeiten, die die Einnahme von Tabletten oder Kapseln zu einer schwierigen Sache machen. Bei oralen Krebsmedikamenten müssen Kranke zusätzlich einige Besonderheiten beachten.

Autor:
Dr. Gudrun Heyn

01.10.2017 | Onkologie | PflegeKolleg | Ausgabe 10/2017

Sexualität bei Krebs

Veränderungen im Bereich der Sexualität gehören zu den häufigsten Langzeitkonsequenzen von Krebserkrankungen. Darüber zu reden erfordert Mut. Die Mehrheit der Betroffenen wünscht sich, dass die betreuenden Pflegekräfte sie darauf ansprechen.

Autoren:
Simone Dudle, Sara Häusermann

01.10.2017 | Onkologie | PflegeKolleg | Ausgabe 10/2017

Chemotherapiebedingte Appetitlosigkeit durchbrechen

Einen guten Appetit haben die meisten Patienten während einer onkologischen Therapie häufig nicht mehr. Oft wird eine Appetitlosigkeit begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Mukositis, Soor, Geschmacksverlust oder Geschmacksirritationen.

Autor:
Bärbel Ofenloch

01.10.2017 | Onkologische Fachpflege | onkologie | Ausgabe 8/2017

In erheblichem Maße mitbetroffen

Beitrag der Pflege bei der Unterstützung von Angehörigen

Die Erkenntnis, dass Angehörige in der Betreuung, Begleitung und Unterstützung von krebskranken Menschen eine wichtige Rolle spielen, ist keineswegs neu. Auch, dass sie oftmals selbst Beratung und Unterstützung im Umgang mit psychosozialen …

Autoren:
M.A., MPH, RN Anke Jähnke, Jens Stäudle

01.10.2017 | Psychoonkologie | PflegePraxis | Ausgabe 10/2017

Nicht jedes Kind erlebt die eigene Krebserkrankung als traumatisch

Onkologische Erkrankungen sind für Kinder zwar stark belastend, allerdings werden sie dadurch im Schnitt nicht häufiger traumatisiert als Kinder ohne schwere Erkrankungen. Auch ist nur für jedes zweite Kind mit einem Tumor der Krebs das schrecklichste Ereignis im Leben.

Autor:
tm

01.10.2017 | Onkologie | PflegePraxis | Ausgabe 10/2017

Onkologische Patienten sind offen für alternative Therapien

Patienten mit malignen Erkrankungen wenden nicht nur häufig alternative Heilmethoden an, sondern machen dies überwiegend auch ohne Wissen ihres Onkologen. Das zeigt eine Untersuchung an der Uni Regensburg.

Autor:
bs

07.08.2017 | Onkologie | Ausgabe 3-4/2017 Open Access

Entwicklung einer österreichischen Forschungsagenda für onkologische Pflege

Eine Delphi-Studie

Das inhaltliche Spektrum der Pflegewissenschaft umfasst ein weites Gebiet – von der Gesundheitsförderung bis zur palliativen Pflege am Lebensende. Da diesem großen Forschungsgebiet begrenzte finanzielle und personelle Ressourcen gegenüberstehen …

Autoren:
Silvia Raphaelis, Sabine Köck-Hódi, Hanna Mayer

01.08.2017 | Palliativpflege | PFLEGEPRAXIS | Ausgabe 8/2017

Einbindung von Palliative Care in die onkologische Versorgung

Die frühzeitige Einbindung der Palliative Care in die Onkologie wird immer häufiger propagiert. Die Amerikanische Gesellschaft für Onkologie (ASCO) fordert dies für alle Patienten mit einer fortgeschrittenen Krebserkrankung. Von diesem Ansatz kann die ganze Familie profitieren.

Autor:
Monica Fliedner

Passend zum Thema

ANZEIGE

Die Macht des Immunsystems

Die stärksten Kräfte sind in uns selbst. Wir müssen sie freisetzen. Immunonkologie geht neue Wege im Kampf gegen den Krebs. Wie schafft sie das?
Mehr erfahren

ANZEIGE

Chemotherapie - häufig noch unverzichtbar

Seit langem gegen Krebs im Einsatz: die Chemotherapie. Welche Medikamente gibt es? Welche Nebenwirkungen muss man kennen?
Mehr erfahren

ANZEIGE

Pflege-Wissen zum Download

Broschüren, Infoblätter und Poster für Pflegekräfte: Wissen und Tipps zu Ernährung, Kopf-Hals-Tumoren und mehr.
Mehr erfahren

Bildnachweise