Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2014 | Onkologie | PflegeKolleg_Kolorektales Karzinom | Ausgabe 9/2014

Heilberufe 9/2014

Ernährung nach Darmkrebs OP

Diät oder alles, was schmeckt?

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2014
Autor:
Prof. Dr. med. Hartmut Bertz
Darmkrebspatienten leiden häufig, auch langanhaltend, an Verdauungsproblemen. Die Tumorerkrankung, dieDarmentleerung vor Untersuchungen und Eingriffen, die Operation selbst, Chemo- und Strahlentherapie können zu Ernährungsproblemen führen. Dazu zählen Durchfall oder Verstopfung, starke Blähungen oder Darmgeräusche. Nach der Anlage eines Stoma können sich Ernährungsfehler besonders unangenehm auswirken.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

Heilberufe 9/2014Zur Ausgabe

PflegeKolleg_Prophylaxen

Schärfen Sie die Sinne

PflegeKolleg_Kolorektales Karzinom

Das Stoma passend versorgen

PflegeKolleg_Prophylaxen

Richtig durchatmen

PflegeKolleg_Prophylaxen

Darauf kommt es an: Druck vermeiden

Passend zum Thema

ANZEIGE

Die Macht des Immunsystems

Die stärksten Kräfte sind in uns selbst. Wir müssen sie freisetzen. Immunonkologie geht neue Wege im Kampf gegen den Krebs. Wie schafft sie das?
Mehr erfahren

ANZEIGE

Chemotherapie - häufig noch unverzichtbar

Seit langem gegen Krebs im Einsatz: die Chemotherapie. Welche Medikamente gibt es? Welche Nebenwirkungen muss man kennen?
Mehr erfahren

ANZEIGE

Pflege-Wissen zum Download

Broschüren, Infoblätter und Poster für Pflegekräfte: Wissen und Tipps zu Ernährung, Kopf-Hals-Tumoren und mehr.
Mehr erfahren

Bildnachweise