Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 5/2018

17.07.2018 | Editorial

Notaufnahmen – Zeit für Deeskalation

verfasst von: Prof. Dr. med. C. E. Wrede

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 5/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Notaufnahmen sind regelmäßig Orte, in denen sowohl Patienten als auch Mitarbeiter besonderen Situationen ausgesetzt sind. Für Patienten und Angehörige kann dies die Erfahrung von Angst, Schmerzen oder Leid sein, oft auch verbunden mit medizinisch oder sozial begründeten Schwierigkeiten einer adäquaten Kommunikation. Diese Situationen können Unzufriedenheit und Aggression auf Patientenseite hervorrufen. Ärztliche und pflegerische Mitarbeiter in Notaufnahmen sind hohen Anforderungen an die Ablauforganisation ausgesetzt, die durch wechselnde Arbeitslast, eine parallele Bewältigung mehrerer Aufgaben sowie ein breites Spektrum der medizinischen Versorgung von lebensbedrohlichen Situationen bis zu nicht dringlich erscheinenden Gründen einer Vorstellung geprägt sind. Hieraus ergeben sich regelmäßig Spannungsfelder zwischen Patienten bzw. Angehörigen und Mitarbeitern von Notaufnahmen, die auch zu verbaler und physischer Gewalt eskalieren können. …
Literatur
Metadaten
Titel
Notaufnahmen – Zeit für Deeskalation
verfasst von
Prof. Dr. med. C. E. Wrede
Publikationsdatum
17.07.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 5/2018
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-018-0487-7