Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 3/2018

01.03.2018 | Impuls der Wissenschaft

Notaufnahmen als Hausarztersatz

verfasst von: Oliver Ludwig

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 3/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

In Deutschland können Zentrale Notaufnahmen (ZNA) von Patienten mit ambulantem Behandlungsbedarf bedingungslos rund um die Uhr an jedem Tag der Woche in Anspruch genommen werden. Dies führte in den letzten Jahren zu steigenden Behandlungszahlen durch Patienten mit akut-, aber nicht notfallmedizinischem Versorgungsbedarf. Eine nicht unproblematische Entwicklung für die Notaufnahmen.
Literatur
Zurück zum Zitat M. H. Schmiedhofer, J. Searle, A. Slagman, M. Möckel. Inanspruchnahme zentraler Notaufnahmen: Qualitative Erhebung der Motivation von Patientinnen und Patienten mit nichtdringlichem Behandlungsbedarf. Gesundheitswesen 2017; 79: 835–844 CrossRefPubMed M. H. Schmiedhofer, J. Searle, A. Slagman, M. Möckel. Inanspruchnahme zentraler Notaufnahmen: Qualitative Erhebung der Motivation von Patientinnen und Patienten mit nichtdringlichem Behandlungsbedarf. Gesundheitswesen 2017; 79: 835–844 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Notaufnahmen als Hausarztersatz
verfasst von
Oliver Ludwig
Publikationsdatum
01.03.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 3/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0424-x