Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 6/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2016

Nierenersatztherapie bei Älteren

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 6/2016
Autor:
Prof. Dr. R. Schindler

Zusammenfassung

Die Nierenfunktion des Menschen nimmt mit höherem Alter ab. Derzeit wird der Normbereich für die Nierenfunktion nicht nach Alter differenziert, sondern einheitlich angegeben, was kritisch diskutiert wird. Die Symptome bei hochgradig eingeschränkter Nierenfunktion sind unspezifisch. Die derzeitige Datenlage unterstützt nicht einen frühzeitigen Dialysebeginn; vielmehr sollte der Dialysebeginn nach klinischen Gesichtspunkten und weniger nach den Werten der glomerulären Filtrationsrate (GFR) entschieden werden. Älteren Patienten sollte sowohl eine Peritonealdialyse (PD) als auch eine Hämodialyse (HD) angeboten werden; diese Verfahren können als Heimdialyse (PD) oder als Zentrumsdialyse (HD oder PD) erfolgen. Den Patienten und ihren Angehörigen sollten alle Informationen über beide Therapieoptionen dargelegt werden, es existieren aber auch konservative palliative Therapieoptionen für die Hochbetagten oder bei hoher Komorbidität. Die Entscheidung zur Therapie sollte individualisiert auf den einzelnen Patienten zugeschnitten sein. Die Planung einer Nierenersatztherapie sollte rechtzeitig im Voraus geschehen. Ein multidisziplinäres Team sollte mögliche Barrieren gegen die eine oder die andere Option diskutieren und Hilfestellung bei der Umsetzung der individuell optimalen Therapie geben. So kann z. B. eine heimbasierte assistierte PD eine sinnvolle Option sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2016 Zur Ausgabe

Journal Club

Journal Club

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen des Bundesverbands Geriatrie

Mitteilungen des Bundesverbands Geriatrie

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Rückgang der Nierenfunktion im Alter

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Nierentransplantation im Alter