Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin 4/2022

01.06.2022 | Editorial

Nichttraumatologischer Schockraum – eine wichtige Weiterentwicklung der klinischen Notfallversorgung

verfasst von: Prof. Dr. med. Christian Wrede, Christian Waydhas, Bernd W. Böttiger

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

In dieser Ausgabe der Notfall+Rettungsmedizin werden von der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) erstmals Empfehlungen zur Versorgung kritisch kranker, nichttraumatologischer Patient*innen im Schockraum publiziert ( Bernhard et al.). Dagegen gibt es für die Schockraumversorgung traumatologischer Patient*innen bereits seit dem Jahr 1997 Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), das Weißbuch der DGU ist im Jahr 2019 in der 3. Auflage erschienen und es wurde bereits vor mehr als 10 Jahren auch eine interdisziplinäre S3-Leitlinie mit Beteiligung aller relevanten Fachgesellschaften erstellt. Die darin festgelegten personellen, strukturellen und fachlichen Standards haben u. a. dazu geführt, dass polytraumatisierte Patient*innen standardisiert vorangemeldet und im Schockraum der Klinik von einem breit aufgestellten Team empfangen werden, um die bestmögliche medizinische Versorgung zu gewährleisten. …
Metadaten
Titel
Nichttraumatologischer Schockraum – eine wichtige Weiterentwicklung der klinischen Notfallversorgung
verfasst von
Prof. Dr. med. Christian Wrede
Christian Waydhas
Bernd W. Böttiger
Publikationsdatum
01.06.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-022-01014-y

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Notfall + Rettungsmedizin 4/2022 Zur Ausgabe

Mitteilungen des ARC

Mitteilungen des ARC