Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2015 | Kasuistiken | Ausgabe 5/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2015

„Nicht alles, was bedrohlich pfeift, muss Asthma sein“

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 5/2015
Autor:
Dr. K. Kenn

Zusammenfassung

Hintergrund

Akute Atemnot ist ein häufiger Grund für Notarzteinsätze. Neben kardialen Störungen stehen oft pneumologische Ursachen im Vordergrund.

Ergebnisse

Bei plötzlichen Atemnotanfällen wird der Notarzt sicher zunächst an ein Asthma bronchiale denken. Es gibt aber auch andere Ursachen plötzlicher Dyspnoe, die beispielsweise durch paradoxe Schlussbewegungen der Stimmbänder, als Vocal Cord Dysfunction, VCD bezeichnet, entstehen und massive Atemnot induzieren können.

Schlussfolgerung

Die Kenntnis dieser VCD wird eine richtige Einschätzung ermöglichen und unnötige Therapieeskalationen verhindern können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGINA

Mitteilungen der DGINA

Update Notfallmedizin

Notfallmedizin

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des DBRD