Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2017 | PflegeKolleg | Ausgabe 3/2017

Gefährliche Praktiken
Heilberufe 3/2017

Nadelstichverletzungen besser vermeiden

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 3/2017
Autor:
Dr. med. Dietmar Najak
Spätestens seit der Kenntnis der Übertragung von AIDS und Hepatitis B und C durch Blutprodukte wird in weiten Bevölkerungskreisen und erst recht in medizinischen Berufen der potentiellen Gefahr einer Infektionsübertragung nach Nadelstichverletzung größere Bedeutung zugemessen. Dabei sind Nadelstichverletzungen keine Frage der persönlichen Qualifikation. Sie können jeden Beschäftigten, der mit spitzen oder scharfen Werkzeugen in der Patientenversorgung zu tun hat, jederzeit betreffen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Heilberufe 3/2017 Zur Ausgabe