Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

19.07.2017 | Morbus Parkinson | CME | Ausgabe 6/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2017

Morbus Parkinson im Alter

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Dr. Rüdiger Lange, Prof. Dr., Dipl. Psych. Frank Erbguth
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Gosch, Nürnberg
H.-J. Heppner, Schwelm
W. Hofmann, Neumünster

Zusammenfassung

Aufgrund wachsender Lebenserwartung und höherer Prävalenz im Alter wird die Zahl der älteren Patienten mit idiopathischem Parkinson-Syndrom (Synonyme: M. Parkinson, Parkinson-Erkrankung) in den nächsten Jahren ansteigen. Die im Alter häufig bestehenden Komorbiditäten sowie die erhöhte Wahrscheinlichkeit vor Medikamentennebenwirkungen, insbesondere vor dem Hintergrund der häufig anzutreffenden Polypharmazie, erfordern besondere Aufmerksamkeit und Kenntnisse. Bei der Therapie gilt es, neben motorischen auch nichtmotorische Symptome, wie neuropsychiatrische oder autonome Störungen, zu berücksichtigen, da diese die Lebensqualität ebenfalls stark beeinträchtigen können. Im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung rücken nichtmedikamentöse Therapien, die Versorgung mit Hilfsmitteln und Pflege zunehmend in den Vordergrund. Eine enge Einbeziehung des sozialen Umfelds ist für die Umsetzung von größter Bedeutung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen der DGG